Rechnungsabschluss brachte positive Bilanz

Im Zentrum der Gemeinderatssitzung stand das Zahlenwerk zum Rechnungsabschluss 2016. In ihren Statements brachten Bürgermeister Franz Größbacher und Kassenverwalterin Elisabeth Krickl die Eckpfeiler der Gemeindebilanz: „Der Budgetüberschuss von EUR 270.025,18 und der Kassenstand von EUR 234.106,94 lassen auf eine solide Finanzführung schließen.“ Darüber waren sich das Gemeindeoberhaupt, die Kassenverwalterin und der Obmann des Prüfungsausschusses, GR Gerhard Enne, einig. Die Umsatzzahlen wurden mit 8,1 Mio. EUR Einnahmen und 7,8 Mio. Ausgaben beziffert. „Die Vorhaben des außerordentlichen Haushaltes mit Kindergartenneubau, Gemeindestraßen- und Güterwegebau, Kanal- und Wasserleitungsinvestitionen, Photovoltaik, Hochwasserschutz, Bauhof-Fuhrpark,  Feuerwehr u.v.a. konnten wir zur Gänze realisieren.“ Hob der Gemeindechef hervor. Diese Investitionen schlagen sich mit 1,8 Mio. zu Buche.

Dem Schuldenstand bei den Kapiteln Hochbauprojekte und Straßeninfrastruktur von 1,9 Mio. EUR stehen Rücklagen von EUR 886.000 gegenüber. Das Fremdkapital bei den Kanalbauinvestitionen, welches durch Bundes-Finanzierungszuschüsse und Kanalgebühren abgedeckt ist, beläuft sich auf 6,0 Mio. EUR. Die Ausgaben für die Abwasserbeseitigungs-anlagen, die von 2002 bis 2015 umgesetzt wurden, beliefen sich auf insgesamt zwölf Mio. EUR. Der Haushaltsetat 2016 wurde mit den Stimmen aller Fraktionen beschlossen.

Der Ankauf eines Motormähers von der Fa. Gerhard Hösl, Frankenfels, welcher für die großen Grünflächen im öffentlichen Bereich benötigt wird, wurde zum Preis von EUR 7.000 genehmigt.

Die Gemeindevertreter erklärten sich einhellig mit der Vertragsunterfertigung „NÖ Wasserwirtschaftsfonds“ beim Vorhaben „Wasserleitungserweiterung-Fischbachgraben“ einverstanden.

Güterwegreferent Vizebgm. Heinz Putzenlechner berichtete, dass es bei den Güterweggemeinschaften Baumgarten und Fischbachgraben-Wies mit Patrick Gonaus und Gottfried Rasch zu neuen Obmännern kam.

 

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.