Kindergarten erstrahlt in neuem Glanz

In den letzten Ferienwochen legten die Firmen beim Kindergartenprojekt Frankenfels ein großartiges Finale hin. Neben dem Architektenteam Schaupp mit Ing. Rudolf Frank und Baufirma Anzenberger GesmbH, waren dies auch die heimischen Firmen Zimmerei-Wutzl, Elektro-König, Installateur-Pieber u.a.,  die im heurigen Sommer den zweiten Bauteil des großen kommunalen Projektes umsetzten.

Die Arbeiten im Sommer des Vorjahres waren geprägt vom Neu- und Zubau und der heurige Bauteil stand im Zeichen der Generalsanierung des Altbaues aus den 1980er Jahren. Im Fokus der Investitionen standen der Neubau des Bewegungsraumes mit Büro- und Sanitärtrakt, die thermische Sanierung des Altbaues mit Fenstertausch und Vollwärmeschutz,   Instandsetzung und umfangreiche Sanierungsmaßnahmen im Innenbereich des Altbaues und vor allem die Erweiterung um die vierte Gruppe.

Großes Augenmerk wurde auch auf die völlige Neugestaltung und Erweiterung der Außenanlage mit Freifläche und Spielplatzbereich mit einer Fläche von 3.200 m2 gelegt.

Die Verkehrssituation wurde  für Busse und PKW´s  völlig neu konzipiert und verkehrssicher gestaltet. Für das Personal wurde ein eigener Parkplatz- und Zufahrtsbereich umgesetzt.

Das Kindergartenpädagoginnenteam mit Anita Flach an der Spitze, das –betreuerinnenteam, aber vor allem die Kinder bezogen mit großer Freude vor wenigen Wochen ihr „neues Zuhause“. „Wir haben uns sehr schnell und mit großer Freude an den Kindergarten-neu gewöhnt.“ Bringt es Kindergartenleiterin Anita Flach auf den Punkt. Die Kosten bezifferte Bürgermeister Franz Größbacher mit 1,4 Mio. EUR. Unter großem Beifall verwies der Gemeindechef beim ersten Elternabend im neuen Gebäude auf die Bedeutung der Investitionen, denn „wir dürfen uns in den ersten zehn Monaten  des heurigen Jahres über 25 junge Gemeindebürgerinnen und –bürger freuen.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.