Sonnenenergie für Gemeindeobjekte

Die Energie der Sonne zu nutzen, dieses Ziel setzte sich der Gemeinderat vor einigen Monaten und startete mit einstimmigem Beschluss die Installation von Photovoltaikanlagen auf kommunalen Objekten. In den Sommermonaten wurden die Paneele auf dem Amtshaus, der Schule, dem Bauhof, dem Feuerwehrhaus und der Kläranlage montiert. Die Installation auf dem Freibad soll nach den Umbau- und Sanierungsarbeiten erfolgen, um die Montagekosten zu kompensieren.

 

Photovoltaik Schule

 

Trotz des dichten kommunalen Arbeitsprogrammes (Kanal- und Wasserleitungsbau, Kleinwasserkraftwerk, Almgebäude, Landesausstellungsvorbereitung, Straßeninfrastruktur u.a.) wurde das Photovoltaikprojekt noch im heurigen Haushaltsjahr umgesetzt, da das hohe Fördersystem ausläuft. Dieses konnte noch mit der Maximalvariante von 59 % lukriert werden. Die technischen Zahlen können sich sehen lassen: Gesamt sind derzeit 100 kWp Photovoltaik-Leistung am Netz. Das sind 400 Module mit einer Gesamtmodulfläche von 650 m2 und einem Jahresertrag von voraussichtlich 85.000 kWh Strom; umweltfreundlich aus Sonnenlicht. Durch diese Maßnahme können pro Jahr 160 Tonnen CO2-Ausstoß vermieden werden.

 

Foto: Josef Schagerl, Franz Größbacher, Ing. Werner Kiselka, DI Philipp Zeman, Alfred Hollaus.

Foto: Josef Schagerl, Franz Größbacher, Ing. Werner Kiselka, DI Philipp Zeman, Alfred Hollaus.


 

Projektdaten:

Kläranlage: Leistung 49 kWp geteilt: OST 68 Module, WEST 130 Module, je Modul 250 Wp; 3 Wechselrichter Fronius Symo je 15 kW

Schulgebäude: Leistung 28,5 kWp geteilt: SÜD 105 Module, WEST 9 Module, je Modul 250 Wp; 2 Wechselrichter Fronius Symo je 15 kW

Bauhof: Leistung 5 kWp, 20 Module, je Modul 250 Wp; 1 Wechselrichter Fronius Symo 5 kW

Feuerwehrhaus: Leistung 10 kWp, 40 Module, je Modul 250 Wp, 1 Wechselrichter Fronius Symo 10 kW

Gemeinde: Leistung 7,5 kWp geteilt: SÜD/OST 14 Module, SÜD/WEST 15 Module, je Modul 250 Wp; 1 Wechselrichter Fronius Symo 7 kW

Für die Installation einer 30 kWp Anlage am Gelände des FREIBAD wurden die Genehmigungen eingeholt. Die Errichtung der Anlage erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Die Anlagen versorgen mit dem erzeugten Strom zuerst das jeweilige Gebäude. Den Verbrauch übersteigende Erzeugung wird in das öffentliche Netz eingespeist.

 

 

Die aktuellen Erzeugungsdaten der Anlagen können unter folgenden Links eingesehen werden:

Bauhof Frankenfels

https://www.solarweb.com/Account/GuestLogOn?pvSystemId=d71983f2-ab96-4516-a964-a3a90103819a

Feuerwehr Gemeinde

https://www.solarweb.com/Account/GuestLogOn?pvSystemId=46959f52-a0d6-45e8-8c19-a3aa0123b05a

Kläranlage Frankenfels

https://www.solarweb.com/Account/GuestLogOn?pvSystemId=53170a7a-d2b6-4312-ba13-a3aa00d51277

Schule Frankenfels

https://www.solarweb.com/Account/GuestLogOn?pvSystemId=90c1d2d9-f839-42ff-aed1-a3aa0101c0fe