Unterstützung für Hundebesitzer

Um die Reinhaltung der Gehwege und Straßen von Hundekot besser umsetzen zu können, stellten die Bauhofmitarbeiter der Marktgemeinde Frankenfels mehrere Hundekot-Sackerl-Stationen auf.

Wie funktioniert es:
Ein Sackerl aus der Station mitnehmen, bei Bedarf Hundekot einsammeln und bei der nächsten Station in den Behälter einwerfen. Machen Sie davon unbedingt Gebrauch. So können wir Frankenfels sauberer halten.

 

Generalversammlung im Pielachtal online

Auch die Generalversammlung der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal wurde kurzerhand in die digitale Welt verlagert.

Mittlerweile erweisen sich die Teilnehmer*innen als Online-Profis und haben die Vorteile der Videokonferenzen erkannt. Begleitet vom Kleinregionsmanagement und der NÖ.Regional konnte die Sitzung nahezu wie gewohnt ablaufen. „Natürlich freuen wir uns schon wieder, uns persönlich treffen zu können, aber die Videokonferenzen machen eine kontinuierliche Weiterarbeit auch während der Kontaktbeschränkungen möglich“, resümiert Obmann Bgm Ing. Kurt Wittmann.

Neben dem Beschluss des Budgets für das kommende Jahr, wurden Maßnahmen zu laufenden Projekten wie der „Wirtschaftskooperation Pielachtal“ oder „KLAR! Pielachtal“ diskutiert.

Klares Ziel der Versammlung war, Weichen für 2021 zu stellen. Ein zentraler Punkt ist die Neuerstellung der Kleinregionsstrategie, die in den nächsten Monaten durchgeführt werden soll. „Dabei setzen wir wieder auf die Beteiligung der Bevölkerung“, ist den Bürgermeistern des Dirndltals wichtig.

 

Bild ©Regionalbüro Pielachtal: vlnr. Sabine Klimitsch, Cornelia Janker, Vizebgm. Andrea Kotmiller, Obmann Bgm. Kurt Wittmann, Edith Kendler, Vizebgm. Wolfgang Grünbichler, Bgm. Heinrich Putzenlechner, Bgm. Andreas Ganaus, Bgm. Anton Grubner, Marisa Fedrizzi.

Rückfragehinweis:
Cornelia Janker, BA
Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal
Schloßstraße 1 | A-3204 Kirchberg an der Pielach
T 02722 7309 25
www.pielachtal.at/kleinregion

 

360° Regionspräsentation Mariazellerbahn

Sehr geehrte Damen und Herren,

die derzeitige Corona-Situation macht uns allen zu schaffen und die Einschränkungen werden uns noch einige Zeit begleiten.
Gerade in diesen Zeiten sind virtuelle Regionspräsentationen das Mittel der Wahl, um den Menschen im Gedächtnis zu bleiben und die Lust auf den nächsten Ausflug bzw. Urlaub in der Frühlingssaison zu wecken.
Unsere Regionspräsentation in Kooperation mit Mostviertel Tourismus kann man ganz ortsunabhängig jederzeit unter folgendem Link abrufen:
So ist es möglich, von daheim aus unsere wunderschöne Region virtuell zu erkunden. Die Landschaft des Pielachtals, des Naturparks Ötscher-Tormäuer und des Mariazeller Lands eröffnet sich in dieser Präsentation aus ganz neuen Blickwinkeln. Ein Erlebnis nicht nur für potentielle Urlauber, sondern auch für Einheimische. In der Präsentation sind neben beeindruckenden 360°-Aufnahmen auch zahlreiche Links, Ausflugstipps, Wander- und Radtourempfehlungen enthalten. Man sieht auf den ersten Blick, wie viele tolle Ausflugsziele direkt mit der Mariazellerbahn erreichbar sind.
Mit der Schnappschuss-Funktion kann man Fotos vom ausgewählten Ausschnitt der Präsentation erstellen.


Ötschergräben (c)360studios-Wegerbauer

Die schönsten Sommerausflüge mit den Niederösterreich Bahnen

Für den Urlaub daheim bieten die Niederösterreich Bahnen die schönsten Ausflüge. „Vom Kurzurlaub bis hin zum Tagesausflug wird sowohl für sportliche Gäste sowie Kulturinteressierte und auch Familien ein spannendes Angebot geliefert. Urlaub daheim ist mit unseren Bahnen einfach großartig“, ist Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko überzeugt.

 

Vielfältig wie Niederösterreich selbst präsentiert sich das Ausflugsangebot der sechs Bahnen und zwei Bergbahnen. „Vom Bärenwaldexpress über nostalgische Genussreisen bis hin zum Angebot ‚Bahn, Kultur und Schiff‘ ist das Ausflugsrepertoire bei den Niederösterreich Bahnen äußerst vielfältig. Abgerundet durch das Kinderprogramm bei der Waldviertelbahn sowie im Ötscherbär der Mariazellerbahn und dem Heurigenwaggon des Reblaus Express ist für jeden etwas dabei. Und Feinschmecker können bei ,Genuss auf Schiene‘ eine Wein- und Käseverkostung im erste Klasse Panoramawagen genießen“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek.

Am 12. August lockt der Bärenwaldexpress der Waldviertelbahn zum gemeinsamen Ausflug in den Bärenwald Arbesbach, einem Projekt der Tierschutzstiftung VIER PFOTEN. Deftig geht’s am 23. August mit dem Knödelexpress weiter. Die Wachaubahn verbindet Bahn, Kultur und Schiff und bietet auch einen Ausflug zur Ausstellung „DONAU – Menschen, Schätze und Kulturen“ auf der Schallaburg. Bei einer Fahrt mit dem Reblaus Express kann man die Seele im Heurigenwaggon bei regionalen Schmankerln und Weinen baumeln lassen sowie mit einem Kurzurlaub im Thayatal, einem Besuch von Stift Geras oder den Retzer Erlebniskellern verbinden.

Der Natur auf der Spur sind auch die Naturvermittler*innen vom Museum Niederösterreich bei der Mariazellerbahn, wenn sie im Familienerlebniszug Ötscherbär am 29. August Spannendes über die Tiere und Pflanzen der Region berichten. Mit von der Partie ist natürlich auch der Ötscherbär höchst persönlich, der gemeinsam mit der Kinderwelt NÖ im Kinderspielwaggon die kleinen Gäste unterhält. Tipp: Cabrio Flair im Aussichtswagen mit dem Ötscherbären genießen! Die Mariazellbahn bietet auch spannende Bahnwanderausflüge, etwa in den Naturpark Ötscher-Tormäuer oder zur Gemeindealpe Mitterbach, wo man rasant per Mountaincart vom Berg ins Tal düsen kann.

Foto 1: Bahnerlebnis pur – im Aussichtswagen der Mariazellerbahn. (©NÖVOG/weinfranz)

Foto 2: Der Bärenwaldexpress fährt am 12. August. (©NÖVOG/Knipserl)

Foto 3: „Genuss auf Schiene“ bietet der Panoramawagen der Mariazellerbahn. (©NÖVOG/weinfranz)

Information

Reservierungen können bequem im Niederösterreich Bahnen Webshop unter https://webshop.noevog.at/ sowie im Infocenter unter 02742 / 360 990-1000 (täglich von 7:30 Uhr bis 18:00 Uhr) getätigt werden. Bargeldlose Bezahlung wird bevorzugt. Weitere Informationen zu den Niederösterreich Bahnen gibt es unter www.niederoesterreichbahnen.at.

Rückfragehinweis

Katharina Heider-Fischer, Bakk. │ Kommunikation │Niederösterreich Bahnen

Telefon: +43/2742 360 990-1311 │ Mobil: +43/676 566 24 53

Internet: www.noevog.athttps://blog.noevog.at/www.facebook.com/noevog
www.instagram.com/niederoesterreich_bahnenwww.flickr.com/photos/noevog/albums

Eine virtuelle Reise mit der Mariazellerbahn

Mit der neuen Darstellung der Ausflugstipps im Pielachtal möchte man mit hochwertigen 360°-Panoramen übersichtlich darstellen, was die Region so alles zu bieten hat. Unter der Bezeichnung „Virtuelle Tour entlang der Mariazellerbahn“ kann man online in die Region eintauchen und sich überraschen lassen. Dieses Projekt ist in Kooperation mit den Niederösterreich Bahnen entstanden.
 
„Die Talstrecke der Mariazellerbahn ist der erste Schritt. Wir arbeiten bereits an der Implementierung der Bergstrecke in die Präsentation. Auch Partnerbetriebe haben die Möglichkeit, sich hier entsprechend zu präsentieren.“
Mostviertel Tourismus-Geschäftsführer Andreas Purt
 
Eine weitere Neuerung erwartet die BewohnerInnen und Gäste der Region mit den Dirndltaler Erlebniswochen, die im September über rund drei Wochen für ein vielfältiges Programm im ganzen Dirndltal sorgen.

„Dirndltaler Erlebniswochen“ im September

Erstmalig bietet das Pielachtal im September Veranstaltungen rund um Dirndl, Genuss und Erlebnis an. Dabei werden von 4. bis 27. September zahlreiche Erlebnisveranstaltungen angeboten, welche die Vielfältigkeit der Region in den Vordergrund stellen. Dazu zählen etwa spezielle Betriebsführungen, geführte Wanderungen oder bunte Kinderprogramme.
Ins Leben gerufen wurden die “Dirndltaler Erlebniswochen” von der Regionalplanungsgemein¬schaft Pielachtal in Kooperation mit Mostviertel Tourismus GmbH und der Niederösterreich Bahnen. Dadurch wurde eine innovative Plattform für Betriebe, Vereine und Landwirte erschaffen, welche gleichzeitig die gute Vernetzung der Betriebe und Gemeinden im Pielachtal sichtbar macht.
“Aufgrund der Verschiebung des diesjährigen Pielachtaler Dirndlkirtags in Rabenstein auf 2021, möchten wir den heimischen Unternehmen, Vereinen und Landwirten mit den Erlebniswochen eine alternative Möglichkeit bieten, sich und ihre hochwertigen Produkte und Leistungen in einem entsprechenden Rahmen zu präsentieren. Denn gerade in diesen speziellen Zeiten hat die Regionalität einen besonders hohen Stellenwert.”
Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal Bürgermeister Kurt Wittmann
Fotocreditangabe: Wohlmann/NÖN

 

Wichtige Infos für Wanderer

 

Information- Almhaus Eibeck

Das Almhaus Eibeck ist bis einschl. 7. Juli 2020 wegen Urlaub geschlossen. Sabine Grasmann, Tel. 0664/8725911