Judith Gerstl neue Vorsitzende des Hilfswerks Pielachtal

Die Kirchbergerin löst Josef Ebenberger an der Spitze des Hilfswerks Pielachtal ab. Josef Eben-berger wurde für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Judith Gerstl

Judith Gerstl


Bei der Hauptversammlung des Hilfswerks Pielachtal am 31. Oktober 2014 wurde GR Judith Gerstl aus Kirchberg zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie folgt damit Josef Ebenberger nach, der den Ver-ein seit 1998 führte. Als Dank für seine ehrenamtliche Tätigkeit seit der Gründung des Hilfswerks Pielachtal verlieh ihm Vizepräsidentin Dir. Elisabeth Kellnreiter die brillantene Ehrennadel des NÖ Hilfswerks. Die Hauptversammlung ernannte Josef Ebenberger zum Ehrenvorsitzenden und seine Nachfolgerin überreichte ihm eine handgeschriebene Urkunde.

Der neuen Vorsitzenden Judith Gerstl stehen als Stellvertreterinnen Ingrid Hösl (Hofstetten-Grünau) und GR Edith Sommerauer (Rabenstein) zur Seite. Schriftführer ist Karl Luger (Loich). Rechnungsprü-fer sind Bgm. OSR Ernst Kulovits (Schwarzenbach) und Gabriele König (Frankenfels). Weitere Vor-standsmitglieder sind Bgm. Josef Hösl, GR Rosi Winter, Bgm. Franz Grössbacher, Vbgm. Heinrich Putzenlechner, Bgm. ÖKR Anton Gonaus, Bgm. Anton Grubner, Bgm. Ing. Kurt Wittmann und Vbgm. Herta Gruber. In den Vorstand kooptiert wurden außerdem Hilfswerk-Betriebsleiterin Melanie Schagerl und Internet-Referent David Härtensteiner. Alle Wahlen erfolgten einstimmig.

Der Verein Hilfswerk Pielachtal unterstützt die Hilfswerk Dienstleistungseinrichtung „Hilfe und Pflege daheim“ mit Standort in Kirchberg. Betriebsleiterin sowie Leitende Pflegefachkraft ist die diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Melanie Schagerl.

Unterstützt wird sie von Assistentin Manuela Bichler und Einsatzplanerin Monika Pehn.
In der Hauskrankenpflege des Hilfswerks Pielachtal arbeiten fünf diplomierte Gesundheits- und Kran-kenpflegerinnen, neun Pflegehelferinnen, 14 Heimhilfen und zwei Physiotherapeutinnen. Die Mitarbeite-rinnen leisten monatlich rund 2.100 Einsatzstunden bei 115 Kundinnen und Kunden. Dem mobilen Pflegedienst stehen dafür 19 Dienstautos zur Verfügung. Weiters wurden heuer bereits 820 Therapie-stunden geleistet sowie 2.488 Portionen vom Hilfswerk Menüservice ausgeliefert (Stand: Ende Sep-tember). 77 Kundinnen und Kunden vertrauen darüber hinaus auf ein Hilfswerk Notruftelefon. Und 13 ehrenamtliche Besucher/innen schenken kostenlos Zeit, indem sie älteren, einsamen Menschen Ge-sellschaft leisten und gemeinsame Stunden mit ihnen verbringen.

Nähere Informationen erhalten Sie im Büro des Hilfswerks Pielachtal in Kirchberg, Am Fronberg 3, Tel. 02722/29 88.

Die Mitarbeiterinnen und der Vorstand des Hilfswerks Pielachtal wünschen allen Freunden und Kunden frohe Feiertage und ein gesundes und glückliches neues Jahr!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar