Mariazellerbahn: Information zu Nachtarbeiten in KW 25

 

 

 

 

 

 

Mariazellerbahn: Neue Kooperation „Genuss auf Schiene“

Genussvolle neue Kooperation in blau-gelb: Unter dem Motto „Genuss auf Schiene“ präsentieren „So schmeckt Niederösterreich“-Partnerbetriebe jedes Wochenende von Juli bis September 2020 Käsevariationen und edle Weine im exklusiven Panoramawagen 1. Klasse der Mariazellerbahn.

 

„Die neue Kooperation zwischen Niederösterreich Bahnen und ‚So schmeckt Niederösterreich‘ vereint zwei Top-Schmankerl in blau-gelb. Bahngenuss und Kulinarik gehen Hand in Hand und damit kombinieren wir das Beste aus Niederösterreich – den Komfort und besonderen Service des Premiumprodukts unserer traditionsreichen Mariazellerbahn mit heimischen Schmankerln der ‚So schmeckt Niederösterreich‘ Partnerinnen und Partner“, informiert Niederösterreichs Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko.

 

„So schmeckt Niederösterreich‘ stellt seit über 15 Jahren die regionale Kulinarik in den Mittelpunkt und gibt heimischen Betrieben, Bäuerinnen und Bauern, sowie deren Produkten eine Bühne. Schön, dass die Niederösterreich Bahnen unseren Weg mitgehen und ihr regionales Ausflugserlebnis auf Schiene mit niederösterreichischen Köstlichkeiten verbinden“, zeigt sich LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf erfreut.

 

Das neue Angebot „Genuss auf Schiene“ ist als attraktives Package buchbar. „Unser Sommer in Niederösterreich steht ganz im Zeichen des regionalen Genusses. Das ‚Genuss auf Schiene‘ Kombiticket beinhaltet die Bahnfahrt im Panoramawagen 1. Klasse unserer Mariazellerbahn, zwei Gläser Wein und eine Käseverkostung auf dem Weg von Mariazell nach St. Pölten. Dazu sind einzigartige Ausblicke auf die großartige Naturlandschaft garantiert“, ergänzt Niederösterreich Bahnen Geschäftsführerin Barbara Komarek. Das Kombiticket ist zum Preis von 42,40 EUR für die einfache Strecke Mariazell bis St. Pölten beziehungsweise um 72,20 EUR für Hin- und Rückfahrt im Webshop der Niederösterreich Bahnen buchbar.

 

„Als größte Genuss Organisation Niederösterreichs ist es unser Anspruch, die kulinarische Vielfalt ins Bewusstsein zu rücken sowie Produzent*innen und Konsument*innen in Kontakt zu bringen. Dabei wollen wir stetig neue Wege gehen. Wir freuen uns daher sehr über die Kooperation mit den Niederösterreich Bahnen“, so Michaela Hauß, Leiterin der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ in der Energie- und Umweltagentur des Landes Niederösterreich.

 

So schmeckt Niederösterreich

Die Kulinarik-Initiative bringt Konsument*innen die Vielfalt, die besondere Qualität und die zahlreichen Vorteile heimischer Lebensmittel näher und bietet Produzent*innen und Verarbeiter*innen eine gemeinsame Plattform. Informationen zu Betrieben und Produkten sind unter www.soschmecktnoe.at/partnerbetriebe zu finden. Zu den Partnern der Initiative zählt auch das Bistro der Mariazellerbahn in Laubenbachmühle!

Foto 1 (v.l.n.r.): Leiterin der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ Michaela Hauß, „So schmeckt Niederösterreich-Partnerbetrieb“ Hans Frühwirth vom Heurigenweingut Frühwirth, Geschäftsführerin der Niederösterreich Bahnen Barbara Komarek, Dienststellenleiter der Mariazellerbahn Anton Hackner, Servicemitarbeiterin der Mariazellerbahn Christa Schmid, Landesrat Ludwig Schleritzko & Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf vor dem Panoramawagen der Mariazellerbahn. (© NLK Reinberger)

Foto 2: Geschäftsführerin der Niederösterreich Bahnen Barbara Komarek, Landesrat Ludwig Schleritzko, Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf & Leiterin der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ Michaela Hauß verkosten den Wein von Winzer Hans Frühwirth vom Heurigenweingut Frühwirth. (© NLK Reinberger)

 

Information

Weitere Informationen zur Mariazellerbahn gibt es unter www.mariazellerbahn.at und im Niederösterreich Bahnen Infocenter (täglich von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr) unter 02742/ 360 990-1000.

 

Rückfragehinweis

Katharina Heider-Fischer, Bakk. │ Kommunikation │Niederösterreich Bahnen

Telefon: +43/2742 360 990-1311 │ Mobil: +43/676 566 24 53

Internet: www.noevog.athttps://blog.noevog.at/www.facebook.com/noevogwww.instagram.com/niederoesterreich_bahnenwww.flickr.com/photos/noevog/albums

Mariazellerbahn: Ausflugstipp Betriebszentrum Laubenbachmühle

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Betriebszentrum Laubenbachmühle mit dem Bistro, der Werkstätte, Remise und Betriebsführungszentrale ist ein attraktives Ausflugsziel sowohl für Touristen als auch für Einheimische.
Laubenbachmühle ist auch ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen, zum Beispiel nach Winterbach.
Für einen Ausflug nach Laubenbachmühle bietet sich die klimaschonende und bequeme Anreise mit der Himmelstreppe an.

Wir haben ein Ausflugsprogramm zusammengestellt, das sowohl für Einheimische als auch für Gäste der Region bestens geeignet ist.
Unter diesem Link gibt es Infos zum Ausflugsziel Laubenbachmühle: https://www.mariazellerbahn.at/laubenbachmuehle-1
Anbei finden Sie das pdf-Dokument mit dem Ausflugsangebot.

Die Führungen durch das Betriebszentrum sind ein idealer Programmpunkt für einen Halbtages- oder Ganztagesausflug. Eine Führung dauert ca. 50 Minuten – man betritt die Remise, Werkstätte und Betriebsführungszentrale und erfährt viel Wissenswertes über die Strecke, Fahrzeuge, Gebäude und Geschichte der Mariazellerbahn. Das imposante Ötscher-Modell in der Bahnhofshalle ist eines der größten Landschaftsmodelle Österreichs. Wir bitten um Anmeldung mindestens 14 Tage vor dem gewünschten Termin unter info@noevog.at oder 02742 360 990 1000.
Weitere Infos unter https://www.mariazellerbahn.at/fuehrungen-durch-das-betrieb…

Im Bistro Laubenbachmühle werden neben acht Frühstücksvariationen, Snacks, Pizzen, Salate und Mittagsgerichten auch Mehlspeisen und Eis angeboten.
Wir legen großen Wert auf Regionalität und Saisonalität der Produkte.
Das Eis beziehen wir von der Eismanufaktur Bachinger, Aufstriche und Fruchtsäfte vom Gatterer, Mehlspeisen und Gebäck von Haubi’s.
Am 15. Mai öffnet das Bistro wieder. Wir erweitern den Außenbereich in der Bahnhofshalle, damit mehr Sitzplätze zur Verfügung stehen und besonders viel Abstand zwischen den Gästen eingehalten werden kann – mehr als vorgeschrieben.
Gleich ums Eck befindet sich der Spielplatz, wo sich die Kinder nach Herzenslust austoben können.
Hier gibt es mehr Infos zum Bistro und die Speisekarte zum Gustieren: https://www.mariazellerbahn.at/bistro-laubenbachmuehle

Mariazellerbahn: Weiterer Fahrplan

Aufgrund der neuen Vorgaben seitens der Bundesregierung und der damit einhergehenden Lockerungen im Freizeit- und Gastronomiebereich, können die Niederösterreich Bahnen das Angebot der blau-gelben Bahnen und Bergbahnen wieder stufenweise hochfahren.

Ab 11. Mai 2020 verkehren die Mariazellerbahn und die Citybahn Waidhofen wieder im Regelfahrplan. Die Züge der Mariazellerbahn werden jeden ersten Werktag des Monats und jeden Montag sowie an den Wochenenden und Feiertagen von Schaffner*innen begleitet, um unsere Fahrgäste zu betreuen und den Fahrkartenverkauf zu gewährleisten. Weiter bestehen bleibt das verpflichtende Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten der Abstandsregeln. Aktuelle Informationen zu den Fahrplänen der beiden Bahnen sowie zu den bestehenden Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen sind im Internet unter www.mariazellerbahn.at beziehungsweise www.citybahn.at abrufbar.

Ab 15. Mai öffnet das Bistro in Laubenbachmühle werktags von 10:00 – 15:00 Uhr und an Wochenenden und Feiertagen von 08:00 – 17:00 Uhr. Hier gelten die Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen für die Gastronomie.

Ab 29. Mai finden wieder Führungen im Betriebszentrum Laubenbachmühle statt, mit der maximalen Teilnehmer*innenanzahl von zehn Personen. Auch hier sind die geltenden Sicherheits- und Hygienevorschriften einzuhalten.

Ebenfalls mit 29. Mai 2020 starten Gemeindealpe Mitterbach sowie Schneeberg Sesselbahn & Wunderalm in die Sommersaison. Die Öffnungszeiten der beiden Seilbahnen sind unter www.gemeindealpe.at beziehungsweise unter www.puchis-welt.at zu finden.

Starttermin für die touristischen Bahnprodukte der Niederösterreich Bahnen bleibt der 4. Juli 2020. Das betrifft den Reblaus Express, die Wachaubahn, die Waldviertelbahn, die Schneebergbahn, die Wunderwiese sowie das touristische Angebot der Mariazellerbahn mit Panoramawagen, Ötscherbär und Dampflok.

 

Information

Weitere Informationen zu den Niederösterreich Bahnen gibt es unter www.noevog.at und im Infocenter (täglich von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr) unter 02742 / 360 990-1000.

 

Rückfragehinweis

Katharina Heider-Fischer, Bakk. │ Kommunikation │Niederösterreich Bahnen

Telefon: +43/2742 360 990-1311 │ Mobil: +43/676 566 24 53

Internet: www.noevog.athttps://blog.noevog.at/www.facebook.com/noevogwww.instagram.com/niederoesterreich_bahnenwww.flickr.com/photos/noevog/albums

Verlegung Bushaltestelle

Seitens der ÖBB wurde unter Beiziehung eines verkehrstechn. Sachverständigen die öffentl. Bushaltestelle im Ortszentrum auf die Nattersbrücke (Weidinger Brücke) verlegt. Mit dieser Maßnahme soll speziell unseren älteren Mitbürgern das Ein- und Aussteigen in den Bus erleichtert werden.