Exkursionsgruppe aus Sachsen besucht Themenort "Kern im Dirndltal"

Vor Kurzem machte eine Exkursionsgruppe aus Sachsen, Deutschland, Station im Pielachtal – nach einer Übernachtung in Rabenstein informierten sich die 26 TeilnehmerInnen in Frankenfels über die Umsetzung des Themas „Kern im Dirndltal“.

Themenorte haben in Österreich, v.a. aber in Niederösterreich schon lange Tradition, in Deutschland möchte man jetzt auch verstärkt auf die Positionierung setzen: „Vor allem kulinarische Themen versprechen großes Potenzial“, sind sich die Gäste mit den Einheimischen einig: Die Exkursionsgruppe stammte vor allem aus dem Kirschendorf Groß Radisch – so ergeben sich gerade mit Frankenfels viele Parallelen, auch was die Gemeindegröße und die Entwicklung betrifft, wie der Bürgermeister der Gemeinde Groß Radisch und der Vizebürgermeister aus Frankenfels, Heinz Putzenlechner, bald feststellten.

Nach einer Dirndlsaftverkostung und der Besichtigung des Gemeindeshops stand eine Wanderung entlang der Dirndlmeile am Programm, bei der auch viele offene Fragen beantwortet werden konnten.

Die Obfrau des Dorferneuerungsvereins, OSR Helga Wegerer, berichtete über die vielen Stunden, die vor allem in die Entwicklung der vielen Dirndlprodukte gelaufen sind, sie stellte vor allem heraus, „dass es unheimlich schön zu sehen ist, wie die Bevölkerung unser Thema „Kern im Dirndltal“ annimmt und weiterentwickelt“.
Dorferneuerungsbetreuerin Mag. Marisa Fedrizzi spann den Bogen über das gesamte Exkursionsprogramm, stellte die Themenort-Initiative in NÖ generell vor und lobte auch die Entwicklung in Frankenfels: „Hier hat das Zusammenspiel der Kräfte perfekt gestimmt – in kürzester Zeit ist sehr viel entstanden!“.

Die Gäste aus Sachsen zeigten sich beeindruckt. Zum Mittagessen kehrte man noch im Voralpenhof ein, der auch in eindrucksvoller Weise das Dirndlthema umsetzt. Abschließend überreichte OSR Helga Wegerer noch kleine Geschenke aus dem Dirndtal und gab der Exkursionsgruppe gute Wünsche mit auf den Weg zu den nächsten Stationen im Mohndorf Armschlag und im Kräuterdorf Sprögnitz sowie für den Weg nach Hause.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.