„Der Weg ist Mehrweg“: neue Optik für die Geschirrmobile im Pielachtal

Frankenfels. Das fünfte und somit letzte Geschirrmobil der Kleinregion Pielachtal erstrahlt unter einem neuen Erscheinungsbild: Das Geschirrmobil der Gemeinde Frankenfels wurde beklebt und sorgt für die Verwendung von Mehrweggeschirr bei Veranstaltungen.

Frankenfels Bürgermeister Heinrich Putzenlechner ist überzeugt: „Durch die Anschaffung der fünf Geschirrmobile im Jahr 2019 ist der Kleinregion ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Zukunft gelungen. Durch das Projekt wurde ein Prozess zur nachhaltigen Weiterentwicklung der Festkultur eingeleitet.

 

Obmann der Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal Bgm. Kurt Wittmann fügt hinzu: „Häufig wurde in der Vergangenheit bei Veranstaltungen Einweggeschirr für die Ausgabe von Speisen und Getränken verwendet. Dies kann sich Dank der Geschirrmobile flächendeckend in der gesamten Region ändern. Begleitet wird der künftige Einsatz der Pielachtaler Geschirrmobile durch verschiedenste Maßnahmen hinsichtlich Abfallvermeidung und verantwortungsvollem Feiern.

 

Dank Förderzusagen seitens LEADER-Region Mostviertel-Mitte und vom Land Niederösterreich kann die Kleinregion Pielachtal mit dem GVU St. Pölten das umfassende Projekt unter dem Titel „Der Weg ist Mehrweg“ umsetzen. Oberstes Ziel dabei ist es, die Verwendung von Einweggeschirr zu vermeiden, bei der gleichzeitigen Vermittlung eines verantwortungsvollen Umgangs mit unseren Ressourcen.

 

Bild: Cornelia Janker vom Regionalbüro Pielachtal und Bürgermeister der Marktgemeinde Frankenfels Heinrich Putzenlechner.

Rückfragehinweis und Verleihanfragen:
Cornelia Janker, BA
Regionalplanungsgemeinschaft Pielachtal
Schloßstraße 1 | A-3204 Kirchberg an der Pielach
T 02722 7309 25 | regionalbuero@pielachtal.at
www.pielachtal.at/kleinregion

Voralpenhof – Menü KW10

Dritter Platz bei österreichweitem Online Wettkampf

 

Dieses Wochenende fand ein vom österreichischen Schützenbund veranstalteter Online Wettkampf für Landeskader Nachwuchsschützen statt.
Für den Schützenverein Frankenfels war nach Coronabedingter einjähriger Trainings- und Wettkampfpause Letizia Wutzl mit dem Luftgewehr am Start.
Nach tollen Probeschüssen machten nach so langer Zeit die Nerven einem perfekten Wettkampf einen Strich durch die Rechnung.
Mit 180,6 Ringen blieb Letizia hinter ihren Erwartungen, konnte aber trotzdem bei diesem österreichweiten Wettkampf in ihrer Klasse den tollen dritten Platz erreichen.
In 3 Wochen gibt es eine Wiederholung dieses tollen Events, für welchen die Trainingsarbeit bereits voller Freude wieder aufgenommen wurde.

 

 

 

Pielachtal wird „familienfreundliche Region“

Allen acht Gemeinden in der Kleinregion Pielachtal ist gemeinsam, dass sie bereits zahlreiche Angebote im Bereich Familie, Jugend, Soziales und Generationen aufweisen können. Das Projekt „Audit familienfreundliche Region“ setzt darauf auf. Der Auditprozess macht diese Angebote noch sichtbarer, bewusster, kann gegebenenfalls bündeln und weitere Maßnahmen unterstützen.

 

Drei Workshops mit hoher Beteiligung, moderiert von der NÖ.Regional, haben bereits stattgefunden. In einem ersten Schritt haben alle acht Gemeinden ihre bestehenden Angebote gesammelt – dabei sind mehr als 600 Angebote bzw. Einrichtungen zusammengekommen! Allein das zeigt, auf welch hohem Niveau im Pielachtal gearbeitet wird.

 

Einige interessante Projektideen, die regional aufbereitet werden, sind in den Workshops entstanden. So soll eine Familienplattform entstehen, die Angebot und Nachfrage in vielen Themenbereichen – allen voran Kinderbetreuung und Nachhilfe – zusammenbringt. Babysitter*innen sollen sich auf der Plattform registrieren können, damit sie schnell und unkompliziert von Eltern, die oft auch kurzfristig Bedarf an Kinderbetreuung haben, gefunden werden können. Das gleiche gilt für Nachhilfelehrer*innen. Das System wird modular aufgebaut – viele weitere Dienste könnten integriert werden. Die derzeitigen Ideen reichen von der Mitfahrbörse zu Einkaufsdiensten oder auch Food-Sharing Angeboten. Um möglichst nah an den Wünschen der Pielachtaler*innen zu sein, wird es eine regionale Bevölkerungsbefragung geben, die hoffentlich viele weitere Themenbereiche bringt.

 

„Wir hoffen auf den Input der Bevölkerung – das Audit familienfreundliche Region soll ja gezielt wirken. Auf Ebene der Gemeinden sind wir ja sehr gut aufgestellt, aber gemeinsam können wir noch weitere Ideen entwickeln, die unser Angebot abrunden,“ ist sich Obmann Bgm Kurt Wittmann sicher.

Menü – Bistro Laubenbachmühle

ACHTUNG – Abschaltung der Wasserversorgung im Bereich Oberer Markt

Aufgrund eines Wasserleitungsschadens kommt es zu einer Abschaltung

der Wasserversorgung im Bereich Oberer Markt.

An der Behebung des Schadens wird bereits gearbeitet.