Lehrer in wohlverdienten Ruhestand verabschiedet

Am vorletzten Schultag, den 30. Juni 2022, versammelten sich alle Schüler der Mittelschule Frankenfels zu einer gemeinsamen Abschlussfeier im Turnsaal. Bevor die Kinder in die wohlverdienten Ferien entlassen werden, wurden jene Schüler, vor den Vorhang geholt, die sich durch besonderes Engagement für die Schule und ihre Mitmenschen hervortaten. Sie wurden mit einer kleinen Anerkennung in Form eines Buches oder einer Nascherei belohnt. Nicht nur die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Mittelschule starten mit Beginn der Sommerferien in einen neuen Lebensabschnitt, auch zwei Lehrer, welche seit der Geburtsstunde der Hauptschule/Mittelschule in Frankenfels das Schulleben prägten, verabschieden sich mit Ende des Schuljahres in den Ruhestand, Herr Klaus Jantschek und Herr Manfred Gotsmann. Als Dank und Anerkennung für die vielen Jahre pädagogischen Engagements und die vielen Kinder die sie in dieser Zeit in so einer wichtigen Phase Ihres Lebens begleitet haben, stellten sich Bgm. Herbert Winter aus Frankenfels und Bgm. Andreas Ganaus aus Schwarzenbach an der Pielach mit Geschenkkörben gefüllt mit regionalen Schmankerln ein. „Mit euch gehen zwei Lehrer Persönlichkeiten in Pension die ich aus meiner Schulzeit noch sehr gut kenne. Es ist mittlerweile schon einige Jahre her, aber ich habe die Zeit nicht vergessen“– so Bgm. Herbert Winter

Foto: Marktgemeinde Frankenfels

Herzlich Willkommen in unserer Gemeinde…. Moritz!

Gratulation an Jubilare

Die Marktgemeinde FrankenfelsVertreter der FraktionenPfarreNÖ´s Senioren- und Bauernbund gratulierten im Rahmen einer Geburtstagsfeier im Gasthaus Lichtensteg den Jubilaren Emilie Schagerl, Franz Pieber, Konrad Prankl, Johanna Griesauer, Maria Aigelsreiter, Johanna Winter und Johann Rottensteiner zum 80. Geburtstag.

Die gemütliche Feierstunde wurde auch als Anlass genommen, um der ehemaligen Wirtin des Gasthauses, unserer „Lichtensteg Christl“ zum 60. Geburtstag zu Gratulieren.

Fotos: Marktgemeinde Frankenfels

 

Generalversammlung vom ASBÖ Frankenfels

Am 17.06.2022 lud die Samariterbund-Gruppe Frankenfels/Schwarzenbach Mitglieder und Ehrengäste zur diesjährigen Generalversammlung.

Im Gasthof Lichtensteg wurde eingangs ein eindrucksvoller Imagefilm des ASBÖ gezeigt, der das vielseitige Wirken unserer Organisation zeigte. Obmann Manfred Hößl begrüßte danach die zahlreich erschienen Mitglieder sowie die Ehrengäste von Gemeinde, Bezirk und Land NÖ zur Generalversammlung, die bekanntlich das höchste Gremium eines Vereins darstellt. Technischer Leiter Alex Winter präsentierte einen Rückblick mit Leistungs- und Tätigkeitsbericht unserer Dienststelle in den letzten Jahren – inkl. PandemieTeststraßen und stark gestiegenen Transportaufkommen.

Der Finanzbericht, vorgetragen von Mag. Othmar Frühauf, enthielt erfreulicherweise ein Plus von rund 89.000 Euro für das Jahr 2021, was auf das solide wirtschaftliche Handeln der Dienststelle (sowie die vielen Transporte, Unterstützung der Kommunalpolitik und nicht zuletzt Spenden seitens der Bevölkerung) zurückzuführen sei. Unser Finanzreferent wies aber auch darauf hin, dass die großen Herausforderungen der heutigen Zeit erst in den Bilanzen der kommenden Jahren so richtig spürbar werden: Zu erwarten sind dauerhaft deutlich mehr Ausgaben auf Grund der allgemeinen Teuerungswelle (z.B. Spritkosten oder Material). Als wesentliche Kostenstellen nennt er generell Personal & Zivildienst, Fuhrpark und den täglichen Rettungsbetrieb. Dank sprach Frühauf den Gemeinden für die zusätzliche Unterstützung (über das gesetzliche Minimum hinaus) aus.

Der Kassenbericht wurde von den Mitgliedern einstimmig angenommen und auch Kontroll-Obmann Gerhard Groiß lobte in seinem Bericht ausdrücklich die Arbeit unserer Kassiere, Funktionäre in der Verrechnung sowie Dienstführer/innen für das verlässliche Arbeiten und das große Engagement. Der Antrag der Kontrolle zur satzungsgemäßen „Entlastung des Gruppenvorstandes“ wurde ebenfalls einstimmig angenommen.

Seitens der Marktgemeinde Frankenfels war Vize-Bürgermeister Christof Eigelsreiter zu Gast, er lobte vor allem die viele Freizeit, die die ehrenamtlichen ASBÖ-Sanis regelmäßig opfern sowie das Engagement der Samariter bei der von der Gemeinde betriebenen Covid-Teststraße in Frankenfels, die phasenweise die einzige in der ganzen Region war, die 3x wöchtenlich aktiviert wurde. In diese Kerbe schlug auch der Schwarzenbacher Bürgermeister Andreas Ganaus, der in seinem Gemeinderat weiterhin zahlreiche Befürworter/innen für kommunale Unterstützung des Rettungswesens sieht.

Der Bezirkshauptmann Mag. Josef Kronister lobte die Verantwortlichen unserer Gruppe für das wirtschaftliche Handeln und begründete in seiner Rede die große Schwierigkeit, einen qualitativ hochwertigen Rettungsdienst heute kostendeckend zu betreiben.

Ein weiterer zentraler Punkt auf der Tagsordnung waren zahlreiche Ehrungen für verdienstvolle Mitarbeiter/innen bzw. Mitglieder unserer ASBÖ-Gruppe. In Vertretung der Landeshauptfrau war Bundesrat Florian Krumböck vor Ort und überbrachte Ehrenzeichen und Medaillen des Landes NÖ für besonders verdienstvolle Samariter, beispielsweise erhielt unser ehemaliger Obmann Stephan Winter die Medaille des Landes NÖ für 60-jährige Tätigkeit im Rettungswesen; Josef Fuchs und Erich Niederer (50 Jahre im Rettungswesen) und Josef Kugler, Notburga Niederer und Gerhard Groiß (jew. 40 Jahre im Rettungswesen) bekamen dementsprechende Ehrenzeichen. Zudem wurden viele unserer aktiven Sanis und Funktionäre für langjähriges Wirken bzw. für dementsprechend viele Ausfahrten geehrt.

 

Fotos: ASBÖ Frankenfels

Bronze bei Leichtathletik Weltmeisterschaft

Eduard Gonaus jun. vertritt derzeit Österreich bei der Master Weltmeisterschaft in Tamperi/Finnland. Nach tollen Leistungen in den Vorläufen qualifizierte er sich in der Klasse M50 für das Finale, wo er am Donnerstag Abend mit 11,75 sec und neuem österreichischem Rekord die Bronzemedaille gewinnen konnte.

Österreichische Gesundheitskasse hat Fusion gut abgeschlossen

Blutspenden am 21. Juli 2022 im GH Lichtensteg

ÖKB-Patin Edeltraud Doppler feierte Jubiläum

Der ÖKB, Ortsverband Frankenfels, stellte sich bei Patin Edeltraud Doppler ein, um Glückwünsche zum 70. Geburtstag auszusprechen. Obmann Johann Buder überbrachte neben Blumengrüßen eine Dankesbotschaft an die Jubilarin. Sie gilt seit vielen Jahren bei zahlreichen Aktivitäten des Vereines als gute Seele und als große Unterstützerin des Verbandes. Gemeinsam mit ihrem Gatten, dem langjährigen Obmann und nunmehrigen Ehrenobmann, Franz Doppler, zählt sie zu den wichtigsten Säulen des Vereines. Für den Vereinsvorstand auch Anlass, neben Geburtstagsgrüßen, auch Glückwünsche zu der Goldenen Hochzeit, die das Ehepaar Edeltraud und Franz Doppler während des Corona-Lockdowns im Vorjahr feierte, zu überbringen.

Foto: ÖKB Frankenfels