Presseinfo „Babycouch“:

Info: Ausbildung zu Pflegeassistenz

Sehr geehrte Damen und Herren,
im Frühjahr 2021 starten wir an unseren Standorten St. Pölten
einen neuen Lehrgang der „Ausbildung zu Pflegeassistenz“.
Für all jene, die an dieser Ausbildung interessiert sind findet an
allen 3 Standorten eine Informationsveranstaltung statt.
INFO-Tag „Ausbildung zur Pflegeassistenz“
3100 St. Pölten, Wiener Str. 213/1
Termin: 25. Jänner 2021 um 14 Uhr
In der Beilage senden wir Ihnen unsere Einladung
zum jeweiligen Standort und unseren Folder.
Wir bitten Sie wieder recht herzlich die Aushänge in Ihrer Institution auszuhängen
oder in Ihrer Verlautbarung/Online-Medium zu veröffentlichen
Weitere Informationen finden Sie auch unter diesem Link:
Ausbildung zur Pflegeassistenz
Herzlichen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Daniela Scheidinger
Marketing & Organisation
ISL-Akademie NÖ
Ausbildung im Pflege- und Betreuungsbereich
Akademieleitung: Brigitta Sepia-Gürtlschmidt, MSc
3100 St. Pölten, Wiener Str. 213/1
E-Mail: daniela.scheidinger@isl-akademie-noe.at
Mobil: 0664/884 34 233

Lese-Adventkalender im Pavillon am Spielplatz

In der Bibliothek freuen wir uns schon auf die bevorstehende Adventzeit!
Allerdings wird dieser Advent anders sein, als in den Jahren zuvor… Aufgrund der Coronasituation wird es heuer leider keine Adventlesungen in der Bibliothek geben.

Um unseren jüngsten Leserinnen und Lesern dennoch einen schönen Lese-Advent gestalten zu können, bieten wir heuer einen „Lese-Adventkalender“ an!

Ab 1. Dezember gibt es im Pavillon am Spielplatz kurze Weihnachtsgeschichten, Gedichte, Lieder, Bastel- und Backideen rund um den Advent zu finden.
Kindergarten- und Volksschulkinder können sich beim Frischluftschnappen mit Mama und Papa eine Geschichte zum Vorlesen mit nach Hause nehmen – und das kontaktlos und den ganzen Tag.

P.S.: In der Bibliothek gibt es eine große Auswahl an Weihnachtsbüchern und –filmen! Das Team der Bibliothek freut sich nach dem Lockdown auf euren Besuch!

ONLINE-Workshops für Jungeltern

NÖMS Frankenfels radelt mit!

Mobilitäts-Schulwettbewerb „Klimafit zum RADLhit“ 2020
www.radlhit.at

Mit dem Projekt „Klimafit zum RADLhit“ setzte die NÖMS Frankenfels bereits zum Schuljahresbeginn ein Zeichen für klimafreundliche Mobilität – und einen Anreiz zum Radfahren. Seit der RADLand Niederösterreich-Wettbewerb 2008 von Klimabündnis NÖ ins Leben gerufen wurde, haben bereits mehr als 1.000 Klassen teilgenommen. Insgesamt wurden heuer 1.869 Kinder aus 112 Klassen mobilisiert. Mitmachen konnten SchülerInnen der 5. bis 8. Schulstufe.

In unserer schnelllebigen Zeit sind Eltern versucht, ihre Kinder „schnell“ mit dem Auto zur Schule zu bringen. Für Kinder ist es aber wichtig, dass Sie ihren Schulweg selbständig und somit klimafreundlich zurücklegen. Das steigert das Selbstbewusstsein und stärkt den Orientierungssinn. Bei einem kurzen Schulweg ist das Fahrrad ideal und der tägliche Schulweg ist eine Möglichkeit für mehr Bewegung, was wiederum das Immunsystem stärkt.

Aus der NÖMS Frankenfels nahmen alle Klassen an dem symbolischen Wettradeln teil, das mit klimafreundlich zurücklegten Schulwegen auf verschieden Routen zur Landeshauptstadt St. Pölten führt. Dabei konnte die 4. Klasse als eine der schnellsten Klassen auf der gewählten Route einen Preis – eine Erlebnisführung in der Ötscher Tropfsteinhöhle -erradeln.

Für das engagierte LehrerInnenteam der NÖMS Frankenfels rund um Frau Direktorin Renate Aigner und Herrn Lehrer Christian Leitner ist die Teilnahme bei „Klimafit zum RADLhit“ bereits seit vielen Jahren ein Fixpunkt. „Dass heuer trotz der erschwerten Bedingungen in Bildungseinrichtungen so viele Schulen mitgemacht haben, ist besonders erfreulich, denn gerade jetzt gibt es gute Gründe fürs Radfahren“, meint Projektleiterin Eva Zuser von Klimabündnis Niederösterreich und hält fest: „Kein anderes Verkehrsmittel verbindet schließlich ‚Social Distancing‘ und Klimaschutz besser als das Fahrrad.“

www.klimabuendnis.at

www.radland.at

  

Das Klimabündnis-Netzwerk

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk, dem die Gemeinde Frankenfels 1999 beigetreten ist. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit Gemeinden, Betrieben und Bildungseinrichtung in ganz Europa. In Österreich setzen sich bereits über 550 Klimabündnis-Schulen und –Kindergärten für Klimaschutz und den Erhalt des Regenwaldes ein. In Klimabündnis-Bildungseinrichtungen werden gemeinsam mit den Kindern klimarelevante Themen behandelt und konkrete Klimaschutz-Maßnahmen umgesetzt.

 

Fotocredit: NÖMS Frankenfels

Rückfragen: Mag. Hannes Höller MA, Klimabündnis NÖ, 0664/8539409, presse@klimabuendnis.at oder

Eva Zuser, Projektleitung Klimafit zum RADLhit 02742/26967-21, eva.zuser@klimabuendnis.at

Das Klimabündnis ist ein globales Klimaschutz-Netzwerk. Die Partnerschaft verbindet 23 indigene Völker in Amazonien mit mehr als 1.700 Gemeinden aus 26 Ländern in Europa. In Österreich setzen sich 1.252 Klimabündnis-Betriebe, 1.057 Klimabündnis-Gemeinden und 684 Klimabündnis-Schulen & -Kindergärten für Klimaschutz und Regenwald ein. www.klimabuendnis.at

Schulpersonal auf Coronahygienemaßnahmen geschult

Das Coronavirus und die Einhaltung der dementsprechenden Hygienemaßnahmen im Hinblick auf die Essensausgabe in der Mittelschule Frankenfels stand im Mittelpunkt einer Schulung des Schulpersonals der Marktgemeinde Frankenfels. Frau Christina Schwingenschlögl, MSc., von der Firma Goldmenü zeichnete für die Schulung zum Thema, Betriebs- Personal- und Lebensmittelhygiene sowie Lagerung und Ausgabe von Speisen, verantwortlich.