Gemeinsame Jubelpaarfeier

Zu einer gemeinsamen Jubelpaarfeier luden Pfarre und Marktgemeinde die Silbernen, Rubinen (40 Jahre Ehe), Goldenen und Diamantenen Ehepaare ein. Begonnen wurde in der Pfarrkirche mit einem von Moderator Mag. Martin Hochedlinger zelebrierten und vom Kirchenchor unter Johanna Umgeher gestalteten Gottesdienst. Im Anschluss überreichte die Marktgemeinde Frankenfels an die Goldenen und Diamantenen Jubelpaare Erinnerungsgeschenke und Blumensträuße. Dem Gemeindeteam  mit Bürgermeister Franz Größbacher, GGR Herbert Winter und GGR Alfred Hollaus schlossen sich die Pfarre mit Martin Hochedlinger, der Bauernbund mit Obmann Anton Hofegger und der Seniorenbund mit Josef Wieland an. Nach einer kleinen 60- und 50jährigen Zeitreise ins Jahr 1959 und ins Jahr 1969 tauschten  die Goldenen und Diamantenen Paare noch Erinnerungen aus.

Diamantenes Hochzeitsjubiläum: Johann und Erna Mentil, Josef und Herta Fahrngruber, Kurt und Maria Schagerl, Franz und Ursel Freudenthaler.

Goldenes Jubiläum: Hermann und Helga Hackl, Artur und Annemarie Vorderbrunner, Leopold und Ida Müller.

Zwei Schulen unter einer Leitung

Der Schulausschuss der Mittelschulgemeinde hatte in seiner Sitzung über den Voranschlag 2020 beraten und diesen einstimmig beschlossen.

Schulausschussobmann Bürgermeister Franz Größbacher steckte den Budgetrahmen mit EUR 203.600 ausgeglichenen Einnahmen und Ausgaben ab. Der größte Budgetbrocken ist das Finanzierungsleasing mit 84.300 EUR. Plan ist es, die Schulsportanlage Grassermühle mit einem Hartplatz zu erweitern. Die Gemeinden Frankenfels, Schwarzenbach/Pielach, Puchenstuben, St. Anton/Jeßnitz und Texingtal teilen sich den Schulerhaltungsbeitrag je nach Schüleranzahl.

Im zweiten Teil der Sitzung überbrachten die Mitglieder des Gremiums Glückwünsche an den Mittelschulleiter OSR Reinhard Wilhelm, der mit Beginn des diesjährigen Schuljahres auch mit der Leitung der Volksschule betraut wurde. Somit stehen beide Schulen erstmals unter einer Leitung, was besonders im Hinblick auf die Entwicklung in den nächsten Jahren von großer Bedeutung ist. Wie das Gemeindeoberhaupt betonte, ist die Selbstständigkeit der Schule unter einer eigenen Leitung immer ein vorrangiges Anliegen.

Schulleiter Direktor Reinhard Wilhelm bedankte sich für die Glückwünsche und brachte einen Überblick: „Das Frankenfelser Schulhaus besuchen im neuen Schuljahr 206 Kinder. Davon sind 111 Volksschüler in sieben Klassen und 95 Mittelschüler in fünf Klassen. 40 Kinder besuchen je nach Bedarf zwischen einem und fünf Tagen die Nachmittagsbetreuung. Das ist der Höchststand seit Einführung der Nachmittagsbetreuung und unterstreicht die Wichtigkeit dieses Angebotes. Der Lehrkörper der Mittelschule umfasst zwölf Lehrpersonen, in der Volksschule sind neun Lehrpersonen tätig. Mit Schulbeginn kamen fünf junge Lehrpersonen neu an die Volkschule – der Generationenwechsel hat hier bereits stattgefunden. An der Neuen Mittelschule sind derzeit drei Junglehrer tätig, der echte Generationenwechsel steht hier kurz bevor. Der Turnsaal ist die sportliche Drehscheibe im Schulhaus. Täglich außer Sonntag bevölkern ab 16 Uhr bis spät abends Sportvereine und Fitnessgruppen die Sporthalle. In der Schulküche im Schulhaus gibt es regelmäßig Kochkurse.“ Mit der abschließenden Feststellung „das Haus der Bildung ist eine wichtige Drehscheibe in Frankenfels“, erntete der Schulleiter großen Applaus.

 

Herzlich Willkommen… Elisabeth Brigitte!

Elisabeth Brigitte Muno

2. Klasse Mittelschule eröffnete „ NÖ TUT GUT GALA“ in der Styx-Remise in Obergrafendorf

Mit einer fulminanten Choreographie, einstudiert von Tanzchoreografin Katja Schönerstedt und Klassenlehrerin Sylvia Jantschek, eröffnete die 2. Klasse Mittelschule die „NÖ TUT GUT Gala“ in der „Styx Remise“ in Obergrafendorf. Die NMS bekam die Einladung als Teilnehmer im Programm „Gesunde Schule“ und als Partner im Programm „Bewegte Klasse“. Die Proben für die Eröffnungsgala begannen bereits in der 2. Schulwoche im Turnsaal der Schule. Groß war die Überraschung der Kinder, als die Bühne in der Styx Remise um ein Vielfaches kleiner war als daheim im Turnsaal. Aber kein Problem, die 24 Mädchen und Buben bekamen alles hervorragend hin und ernteten vor 300 Besuchern, angeführt von Landesrat Dr. Martin Eichtinger, tosenden Applaus für ihre Tanzchoreografie zu „Solo“ von „Clean Bandit featuring Demi Lovato“.

Bei der Tut Gut Gala in Obergrafendorf wurden die Gesunden Gemeinden, die Gesunden Betriebe, die Gesunden Schulen und die Vitalküchen ausgezeichnet.

Photo by Klaus Ranger (www.klausranger.at)

Fotos: Sabine Benczur-Juris/NÖ TUT GUT

Wir gratulieren zum Bachelor… Isolde Hinteregger!

Isolde Hinteregger schloss erfolgreich den Bachelor Professional (CCI) in Pharmaceutical Consultancy und Marketing ab. Die Prüfung absolvierte sie in München und ist seit 11 Jahren bei der Firma Ratiopharm, nunmehr als geprüfte Pharmareferentin (IHK), tätig.

 

Blutspenden

Schiflohmarkt

Einladung zum Schiflohmarkt am 1. Dezember 2019.