Yoga in Frankenfels

Quali Jugend Bundesliga

Im ersten Durchgang war aus Frankenfels nach längerer Pause Christopher Neubauer in der Jungschützenklasse am Start. Mit gesamt 348 Ringen musste er sich gegen den routinierten Göstlinger Stefan Daurer allerdings mit 6:2 geschlagen geben. Gesamt landete Neubauer in der Jungschützenklasse auf Rang 6.

In der Jugend 2 Klasse traf Letizia Wutzl auf David Dlauhy aus Grafenwörth. Letizia konnte mit 6:2 ihre Begegnung gewinnen, einzig 2 Punkte musste sie in der zweiten Serie abgeben. Mit dem Gesamtscore von 353 Ringen liegt sie in der Jugend 2 Rangliste hinter Nicole Schoisswohl aus Göstling auf Rang 2.

 

Fotos: SCHV Frankenfels

 

33. Frankenfelser Tennismeisterschaften: Brandl & Prack holen sich Vereinsmeister-Titel im Einzel

Am 24. September wurden im Rahmen des Finaltages der jährlichen Vereinsmeisterschaft des Union-Tennisclubs Frankenfels die Sieger/innen im Einzel, Mixed-Doppel sowie in zwei zahlreich besetzen Kids-Bewerben ermittelt.

Im Damen-Einzel setzte sich Roswitha Brandl in einem knappen Finalkrimi mit 6:4 und 7:6 gegen Andrea Fahrnberger durch. Brandl zeigte dabei einmal mehr Nervenstärke in engen Partien, denn bereits im Halbfinale rang sie Leopoldine Niederer mit 7:6 und 7:6 nieder.

Bei den Herren heißt der neue Vereinsmeister erstmals Simon Prack. Im Finale zeigte er sich weiterhin in Topform und bezwang Michael Schifflhuber verdient mit 6:0 und 6:3. Am Weg ins Endspiel konnte er sich trotz der starken Gegner Klaus Wegerer und Daniel Pehn ebenfalls ohne Satzverlust behaupten.

Im Mixed-Doppel war Andrea Fahrnberger gemeinsam mit Günter Herzog erfolgreich. Als Belohnung gibt es kommendes Jahr eine 1-Setzung im Doppel-Bewerb, bei dem die Paarungen ansonsten immer zusammengelost werden.

Besonders stolz ist man beim UTC über die zahlreiche und eifrige Beteiligung an den beiden Kids-Bewerben. Die jungen Talente zeigten wieder ihr Ballgefühl und waren durchwegs mit Freude an der Sache. Im Bewerb „Kinder I“ setzte sich Timo Karner vor Julia Fuxsteiner durch. Im Spiel um Platz 3 gewann Raphael Hösl. Bei den größeren Kids heißt der Champion Lias Karner. Er gewann vor Jakob Fuxsteiner und Tobias Aigelsreiter.

Bei der anschließenden Siegerehrung am Tennisplatz, unter Anwesenheit von Bürgermeister Herbert Winter sowie UTC-Sektionsleiter-Stv. Erwin Pehn, wurden die Sieger/innen geehrt, es gab kleine Überraschungen für die teilnehmenden Kinder, außerdem wurden Tickets für die ATP Erste-Bank-Open in der Wr. Stadthalle verlost und es gab von Simon Prack einen kleinen Saison-Rückblick auf die erfolgreiche Meisterschafts- und Turnier-Saison 2022 des UTC Frankenfels 1983.

v.l.n.r.: Sektionsleiter-Stv. Erwin Pehn, Vereinsmeister 2022 Simon Prack,  Vereinsmeisterin 2022 Roswitha Brandl, Bürgermeister Herbert Winter

 

Siegerehrung mit Mixed-Doppel-Champions Andrea Fahrnberger & Günter Herzog

Fotos: UTC Frankenfels

MTB Dirndltal Race (DTR) in Frankenfels mit Stargast Marc Digruber

80 Kinder kämpften im Kids Race um den heiß begehrten „Adrenalin Junky“.

Auf verschiedenen Strecken wurde in Frankenfels der NÖ MTB Nachwuchscup ausgetragen. In der Kategorie U15 siegte Niklas Kugler vom Veranstalter Verein ARBÖ RC Steiner Shopping Purgstall. Mit einem zweiten Platz machte Philipp Tuder (Boding Team) in der Kategorie U7 gute Figur zu den kalten Bedingungen. Die Preise überreichte Weltcup Slalomläufer Marc Digruber.

Der Favorit des Hauptbewerbs stand bereits vor dem Start fest. Der mehrfache österreichische Meister Michael Holland aus Wilhelmsburg siegte im Trophy Race über 40km vor dem Waidhofner Ferdinand Hager und dem Naturfreunde Frankenfels Athleten und Sieger 2019, Christian Seidl. „Es war ein tolles Rennen und ich bin froh, endlich wieder in Topform zu sein“, so Schibergsteiger Christian Seidl.

Bei den Damen siegte Anna Hofman vom Team La Musette Cycling vor der Wilhelmsburgerin Cornelia Holland (Naturfreunde Wilhelmsburg).

Im Fun Race über eine Distanz von 20km siegte Dominik Wychera vom Team Nora Racing Team. Bester regionaler Athlet war Jakob Ladinger von den Naturfreunden Frankenfels, der Dirndltaler landete auf Platz 2. Bei den Damen siegte die Deutsche Julia Auer vom RSV Bad Griesbach vor der erst 16-Jährigen Elena Kokes (Bisamberg). Martina Kugler von den Naturfreunden Frankenfels belegte in der Allgemeinen Klasse Rang 2. Die Frankenfelserin Sonja Fahrnguber erreichte den 4. Platz.

Ein Dank gilt allen freiwilligen Helfern, Sponsoren, Grundbesitzern sowie dem Pokaldesigner Fredi Gubi.

17. September 2022, Frankenfels, : Dirndltal Trophy
•••••
Credit: Martin Bihounek / martinbihounek.com
Insta: @martinbihounekcom
FB: @martinbihounekphotography

Foto: MartinBihounek-martinbihounek.com

Ergebnisse und weitere Infos: http://www.dirndltal-race.at

Schützen: ÖM 25m (Pistole)

Am vergangenen Wochenende fand im Burgenland die nächste bundesweite Entscheidung im Schießsport statt.

In Eisenstadt wurde die österreichische Meisterschaft mit der 25m Pistole ausgetragen. Aus Frankenfels konnte sich Heinz Aigelsreiter in der Klasse Senioren 2 für diesen Bewerb qualifizieren. Mit 529 Ringen konnte er ein mit Rang 9 in dieser stark besetzten Klasse ein Top Ten Ergebnis erreichen.

Zusammen mit Erwin Weiß (JSG Waidhofen/Thaya) und Erwin Herzog (SSV Blumau) vertrat Heinz auch Niederösterreich im Team. Mit 1587 Ringen holte NÖ nur vier Ringe hinter Tirol und einen Ring hinter den Hausherren aus dem Burgenland Bronze.

11 Frankenfelserinnen auf dem Weg zum Ziel – für den guten Zweck

Am 4. September 2022 fand der Niederösterreichische Frauenlauf in St. Pölten statt. Unsere Damen holten im Teambewerb auf 5,2 km den Sieg nach Frankenfels!

am Foto v.l.n.r.: Barbara Hofegger, Sylvia Hollaus, Marianne Hollaus, Joana Müller, Anna Grubner, Veronika Niederer, Birgit Fuxsteiner, Doris Falkensteiner, Irene Brunnbauer, Kerstin Tuder, Maria Karner

 

Österreichische Meisterschaft Kleinkaliber frei

Der zweite Teil der österreichischen Meisterschaften mit dem Kleinkaliber Gewehr in Innsbruck stand im Zeichen der frei Schützen.

Am Freitag wude der Junioren Mixed Bewerb ausgetragen. Letizia Wutzl war im Team Niederösterreich zusammen mit Nico Koiser aus Prottes. Mit einem persönlichen liegend Rekord von Letizia (190,9 Ringe auf 20 Schuss) verpasste das Team mit gesamt 392,1 Ringen das Finale der besten Vier um lediglich 8 Punkte und musste sich mit Gesamtrang 7 zufrieden geben.

Am Samstag stand der 100m stehend frei Bewerb der Jungschützen, Frauen und Männer am Programm. Letizia Wutzl erreichte bei den Jungschützinnen mit 305 Ringen und neuem persönlichem Rekord in dieser Disziplin Rang 7. Ebenfalls einen persönlichen Rekord konnte Bianka Aigelsreiter in der Frauenklasse erreichen. Mit 340 Ringen gelang ihr Rang 8. In der Männerklasse musste sich Christoph Wutzl mit 329 Ringen in der Einzelwertung mit Rang 14 begnügen. Zusammen mit den beiden Nationalkaderschützen Alexander Schmirl (Rabensteiner SG) und Bernhard Pickl (SV Gaming) vertrat er Niederösterreich in der Mannschaft. Mit gesamt 1098 Ringen konnte das Team NÖ hinter Tirol und Vorarlberg die Bronzemedaille gewinnen.

Den 60 liegend Bewerb der Jungschützinnen musste Letizia Wutzl wegen einer akuten Augenentzündung leider auslassen. An einen Start war nicht zu denken.

Der letzte Bewerbstag steht traditionell im Zeichen der Königsdisziplin im Gewehrschießen, dem Dreistellungsmatch. Hier werden je 20 Schüsse in den Stellungen kniend, liegend und stehend absolviert. Im ersten Durchgang wurde die Entscheidung der Jungschützinnen ausgetragen. Mit der Beeinträchtigung der Augen kam Letizia Wutzl das trübe und relativ dunkle Wetter sehr zu gute und sie konnte den Wettkampf starten und auch zu Ende bringen.  Mit 467 Ringen erreichte sie auch in ihrem dritten Bewerb in Innsbruck eine persönliche Bestleistung und konnte den Bewerb auf Rang 8 abschließen. Einen Durchgang später stand Christoph Wutzl in der Männerklasse, welche als Staatsmeisterschaft gewertet wurde, am Start. Nach über zehnjähriger Pause in dieser Disziplin gelangen 495 Ringe und der Gesamtplatz 13. Der Sieg ging an den Salzburger Gernot Rumpler, der in einem spannenden Finish Alexander Schmirl im Finale in der stehend Wertung noch den Sieg nahm. Schmirl kürte sich zum Vize Staatsmeister. Zusammen mit Alexander Schmirl von der Rabensteiner Schützengilde und Bernhard Pickl vom SV Gaming war Christoph Wutzl wieder im Team Niederösterreich. Die NÖ Auswahl konnte hinter Tirol und Vorarlberg wieder die Bronzemedaille gewinnen.

Fotos: SCHV Frankenfels

 

Beachvolleyball-Turnier in Frankenfels

Der ÖAAB-Frankenfels veranstaltete am 19. August 2022 ein Beachvolleyball-Turnier im Freibad Frankenfels.

GGR Luise Doppler, GR Daniel Fuxsteiner, GR Jürgen Sickinger und GR Daniela Karner sorgten für kühle Getränke. 8 Teams spielten ein spannendes Turnier, welches am Ende das Team „Rene Gansch, Harald Pfeffer & Cornelia Rauchberger“ für sich entscheiden konnte. Die Siegerehrung wurde nach dem Bewerb im Freibad-Buffet mit der Bewirtung von Anita Schagerl durchgeführt. Vielen Dank an die Sponsoren, die Raiffeisenbank stelle 3 Silbermünzen als Hauptpreis zur Verfügung, ein Genusskörberl gespendet von der Familie Dorrer Daniel, Seestein, erhielten die Zweitplatzierten. Die Drittplatzierten bekamen ein großes Salzstangerl von der Bäckerei Leb.

  1. Platz: Rene Gansch, Harald Pfeffer & Cornelia Rauchberger
  2. Platz: Andreas Riedl, Michael Hager & Nadja Steiner
  3. Platz: Sandro Seifert, Sascha Fahrngruber & Dominika Demcak

Vereineschießen beim ESV Frankenfels war ein toller Erfolg

Am vergangenen Samstag, 20. August, fand nach zweijähriger Pause wieder das Vereineschießen auf der Stocksportanlage des ESV Frankenfels statt und die Vorstandsmitglieder konnten sich über die Teilnahme von 15 Mannschaften (insgesamt 111 Personen) freuen.

Den Sieg errang wie schon des Öfteren die Gruppe „Fischbachgrabler“ vor dem FCU Frankenfels und dem SV Schwarzenbach. Auf den weiteren Plätzen folgten der Heimat- und Trachtenverein, die Promillesiedlung und die Fischer. Die  teilnehmerstärkste Gruppe mit 26 Schützen waren  ebenfalls wieder die Fischbachgrabler und sie stellten mit Christl Perger und Günther Herzog auch die erfolgreichste Hobbyschützin/den erfolgreichsten Hobbyschützen mit 47 bzw. 49 Punkten.

Am kommenden Wochenende findet der zum Frankenfelser Cup zählende Asphaltschießbewerb statt: Samstag, 27. August, von 17  bis 20 Uhr, Sonntag, 28. August, von 10 bis 17 Uhr,  Siegerehrung ca. um 18 Uhr, es gibt drei Pokale pro Klasse. Der Bewerb besteht aus zwei Durchgängen: 6 Zielschüsse in die Ringe und 6 Zielschüsse auf Plattl. Die 5 besten Schüsse werden gewertet, Kinder und Schüler schießen auf verkürzter Bahn. Das Nenngeld beträgt 5 € für Erwachsene/ 3 € für Kinder/Schüler; 2. Serie 2 € für alle Klassen. Klasseneinteilung: bis Jahrgang 2011: Kinder männlich/Kinder weiblich, Jg 2010 bis 2007: Schüler männlich/Schüler weiblich,  Jg 2006 und älter: Herren allg./Damen allg. Teilnahmeberechtigt sind alle Frankenfelser.

Die Siegreichen Fischbachgrabler Josef Fuchs, Helmut Krickl, Christl Perger

und Günther Herzog mit Obfrau Evi Tuder und Stefan Gnadenberger

Foto: ESV Frankenfels