Klassik im Schloss Goldegg

Die „PCC – Pielachtaler Classic Concerts“ veranstalten nach 2-jähriger Pandemiepause wieder die beliebten Konzerte im Schloss Goldegg, 3110 Neidling bei St. Pölten, das sonst nicht öffentlich zugänglich ist!

Wegen beschränkter Anzahl an Sitzplätzen gibt es diesmal die Möglichkeit der Terminwahl:

Am Freitag, 26. und Samstag, 27. August 2022, jeweils um 19 Uhr, werden die Violinistin Susanne Masetti vom Tonkünstler-Orchester NÖ und die Pianistin Stephanie Timoschek das Publikum mit erlesenen Klassikwerken von Mozart bis Debussy begeistern. Auch eine Komposition aus dem Pielachtal wird geboten, ebenso gegen Aufpreis ein kleines „VIP-Programm“.

Keine Abendkasse, Karten zu 25,– Euro nur über Vorbestellung:

Online unter ticket@pielachtal-classic.at,

(sowie Mo. – Fr., 14 -18 Uhr unter +43 676/ 77 24 092)

Bitte rechtzeitig bestellen!

Näheres zu VIP- und Musikprogramm in der Homepage www.pielachtal-classic.at.

——-

Herzliche Einladung zu den Konzerten im Pielachtal

„Klassische Stimmungen“ – Doppelkonzert

der „PCC – Pielachtaler Classic Concerts“:

Mittwoch, 15. Juni 2022, 19,30 Uhr im GuK Rabenstein:

Unter dem Titel „Von Klassik bis zu internationaler Folklore“ bringen die aus Bombay stammende Pianistin Marialena Fernandes (Professorin an der Musikuniversität Wien) und die in Slowenien geborene Saxophonistin Mojca Pecman ein abwechslungsreiches Programm mit Werken von Bela Bartok, Jenö Takacs, Isaac Albeniz, Astor Piazzola u.a.

Donnerstag (Fronleichnam), 16. Juni 2022, 16 Uhr Matinee in der Kirchberghalle:

Die im Jess-Trio-Wien verbundenen Geschwister, Elisabeth (Violine), Stefan (Cello) und Johannes (Klavier) Kropfitsch – alle Professoren an Musikuniversitäten – werden klassische Klaviertrios von Wolfgang A. Mozart, Gerhard Habl und Johannes Brahms darbieten.

Siehe Näheres in Homepage www.pielachtal-classic.at.

Für Einzelkonzert: VVK: 18 Euro, AK: 20 Euro (Schüler und Studenten 1/2 Preis, Personen unter 18 Jahren freier Eintritt);

Kombiticket „1x zahlen – 2x genießen“: VVK: 30 Euro, AK: 34 Euro

Online Tickets unter ticket@pielachtal-classic.at.

 

„NÖ Tage der Offenen Ateliers“: 15. & 16. Oktober 2022 Anmeldung bis 10. Juli möglich!

Im Rahmen von Europas größter Schau von bildender Kunst und Kunsthandwerk, den „NÖ Tagen der Offenen Ateliers“, öffnen am 15. & 16. Oktober 2022 rund 1000 Kunstschaffende in 350 Orten ihre Wirkungsstätten für Interessierte. Die Anmeldung für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist bis 10. Juli möglich.

 

1 WOCHENENDE. 1.000 KÜNSTLERINNEN. 100.000 KUNSTWERKE

Auf zur Kunst! Besuchen auch Sie die „NÖ Tage der Offenen Ateliers 2022“, Europas größte Schau von bildender Kunst und Kunsthandwerk: Am Wochenende des 15. & 16. Oktober werden im Rahmen der 20. Ausgabe dieser Veranstaltung in ganz Niederösterreich in 350 Orten rund 1000 Künstlerinnen und Künstler sowie Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker ihre Werke präsentieren und so mehr als 30.000 Besucherinnen und Besucher in ihre Offenen Ateliers locken. Ob Malerei, Bildhauerei, Fotografie, Film, Grafik, Schmuckdesign, Installationskunst oder Kunsthandwerk, in Hunderten Ateliers kann man sich bei freiem Eintritt inspirieren lassen, hinter die Kulissen schauen, mit den Kunstschaffenden ins Gespräch kommen, den Schaffensprozess beobachten und natürlich auch Kunstwerke erwerben.

 

DIE ANMELDUNG

Die Anmeldung für die 20. Ausgabe der „NÖ Tage der Offenen Ateliers“ ist ab sofort bis 10. Juli möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eingeladen sind alle bildenden Künstler und Künstlerinnen sowie Kunsthandwerker und Kunsthandwerkerinnen jeden Alters, die ihre Ateliers, Galerien, Studios oder Werkstätten in Niederösterreich haben. Die Anmeldung zur Teilnahme erfolgt ganz einfach online unter www.tdoa.at (Info-Hotline: 02572/20250).

 

AUF EINEN BLICK

  1. NÖ Tage der Offenen Ateliers am 15. & 16. Oktober 2022

Europas größte Schau von bildender Kunst und Kunsthandwerk

1 Wochenende. 1.000 KünstlerInnen. 100.000 Kunstwerke

www.tdoa.at

 

Kontakt & Information:

Kulturvernetzung NÖ

Projektleitung Andreas Kuba

2130 Mistelbach, Wiedenstraße 2

E: office@kulturvernetzung.at, T: 02572/20 250

www.kulturvernetzung.at

 

Mit Unterstützung von: Amt der NÖ Landesregierung, Kulturabteilung (Abteilung K1).

 

 

Presserückfragen:

Astrid Jony

2130 Mistelbach, Wiedenstraße 2

+43(0)2572/20 250/513

astrid.jony@kulturvernetzung.at

 

 

Honorarfreie Pressefotos in Druckqualität für Ihre Berichterstattung über die „NÖ Tage der Offenen Ateliers 2022“ finden Sie unter folgendem Link (werden laufend ergänzt):

https://www.kulturvernetzung.at/de/pressefotos/?kat=252

Zweite Runde der Dirndlblütenwanderungen im Pielachtal

Nachdem die ersten beiden Dirndlblütenwanderungen bereits Begeisterung von den Gästen geerntet haben, gibt es am kommenden Wochenende eine Fortsetzung zum Bestaunen des alljährlichen Naturschauspiels im Pielachtal

Eine gelbe Blütenpracht durchzieht die Pielachtaler Kulturlandschaft noch in den nächsten Wochen. Mit den Pielachtaler Naturvermittler:innen erleben die Teilnehmer:innen dieses Naturspektakel hautnah und erfahren dabei Wissenswertes über die Dirndl als Markenfrucht der Region.

„Dirndln bliahn gschpian“ am 26. und 27. März

Unter dem Motto „Dirndln bliahn gschpian“ geht die Wander-Serie weiter. Am Samstag, 26. März präsentiert Fritz Kollermann die wunderschöne Landschaft mit einer Vielzahl an blühenden Dirndlsträuchern, rund um seinen Hof auf der Eben in Kirchberg. Als Ausblick auf seine Wanderung gibt er erste Einblicke: „Es ist mir wichtig aufzuzeigen, wie schön sich die Dirndlstauden in unsere Landschaft einfüge. Diese Naturschätze sind es wert, sie zu pflegen, zu erhalten und zu schützen“.

Weiter geht es am Sonntag, 27. März mit Peter Neuhauser in Rabenstein entlang der Geisbühel-Südseite. Gestartet wird beim Wildkräuterhotel Steinschalerhof, bei welchem die Gäste vor oder nach der Tour zum Essen einkehren können. „Es freut mich, dass die Dirndl, die als alte Kulturpflanze bei uns lange Zeit fast in Vergessenheit geraten war, nun im Pielachtal sich wieder so großer Beliebtheit erfreut“, zeigt sich Peter Neuhauser begeistert.

 

Zu allen Dirndlblütenwanderungen können Sie sich beim Tourismusverband Pielachtal unter 0676/7044262 bzw. tourismus@dirndltal.co.at anmelden, spätestens bis zum Vortag der gewünschten Wanderung.

Sämtliche Termine sowie Informationen zu den Dirndlblütenwanderungen und dem Dirndltal finden Sie unter www.pielachtal.info.

Foto ©Julia Kollermann: v.l.n.r. Peter Neuhauser und Fritz Kollermann

 

Rückfragehinweis:
Tourismusverband Pielachtal

Schloßstraße 1, 3204 Kirchberg/Pielach

0676/7044262

tourismus@dirndltal.co.at

Abschied von Edith Kendler

Unsere langjährige Mitarbeiterin Edith Kendler beschreitet in Zukunft neue berufliche Wege.

Edith Kendler war seit 2009 im Regionalbüro beschäftigt, zuerst als Kleinregionsmanagerin und später als Geschäftsführerin. Zuletzt war Edith, neben vielen weiteren Projekten, für die Klimawandelanpassungsmodellregion als KLAR!-Managerin tätig.

Zum Abschied und als Dank für ihr langjähriges Wirken wurden ihr von den Bürgermeistern der Region im Rahmen der vergangenen Vorstandssitzung Geschenke überreicht.

Liebe Edith, wir wünschen dir von Herzen alles Gute. Dein Wissen, dein Engagement, deine Regionskenntnis, aber auch deine Kameradschaft werden sehr fehlen! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unseren Regionsveranstaltungen und der ein oder anderen KLAR!-Veranstaltung!

Dort können auch gleich passende Pflegeprodukte gekauft werden.

Foto ©Gemeinde Hofstetten

vlnr Bgm. Rainer Handlfinger, Edith Kendler, Bgm. Peter Kalteis, Bgm. Anton Grubner, Vize-Bgm. Wolfgang Grünbichler,

Bgm. Kurt Wittmann, Bgm. Andreas Ganaus, Bgm. Herbert Winter, Bgm. Franz Singer

 

Rückfragehinweis:
Barbara Zöchbauer, MA
Regionalbüro Pielachtal
02722 7309 25 | regionalbuero@pielachtal.at
pielachtal.at/kleinregion

„Tut gut!“-Wanderweg Informationen Wandersaison 2022

T-Shirt „I am from Frankenfels“

Die Marktgemeinde Frankenfels hat bei der Firma Ecolodge T-Shirts für Damen, Herren und Kinder mit dem Schriftzug „I am from Frankenfels…. do bin i her, do ghör i hin!“ bestellt. Diese biologisch und nachhaltig produzierten T-Shirts wird es in verschiedenen Farben, einerseits farblich passend zu Frankenfels in rot, grün und blau, andererseits in Modefarben geben. Es wird auch auf unsere jüngsten Frankenfelser und Frankenfelserinnen geachtet, so wurden auch Kinder T-Shirts in verschiedenen Größen und Farben zum Beispiel blau, türkis, orange, pink, rot, blau oder grün aufgelegt. Die T-Shirts können am Gemeindeamt erworben werden und die Frankenfelser und Frankenfelserinnen stolz ihre Herkunft präsentieren.

 

Überraschungen bei den Pielachtaler Künstlertagen

Pielachtal. Mit neuen Künstlerinnen und Künstlern sowie spannenden Überraschungsmomenten lieferten die 21. Pielachtaler Künstlertage den Gästen eine erlebnisreiche Ausstellung.

 

Neue Künstler

Im Pielachtal – dem Tal der Dirndln – gibt es bei den Dirndltaler Erlebniswochen allerlei zu entdecken. Auch bei den Pielachtaler Künstlertagen in Schwarzenbach an der Pielach gab es unvergessliche Highlights. So erfreuten sich die Künstlertage von 10. bis 12. September über drei Neuzugänge aus dem Pielachtal: Andreas Preiser aus Hofstetten mit Upcycling-Kunstwerken sowie die Rabensteinerin Petra Wagner mit kunstvollen Erzeugnissen aus Glas und Bettina Luger mit vielen kreativen und ansprechenden DIY-Ideen.

 

Unterhaltsames Rahmenprogramm

Rund 20 Künstlerinnen und Künstlern stellten ihre Kunstwerke zur Schau, welche bei den Besucherinnen und Besuchern einen besonderen Eindruck hinterließen. Während Loisi Secnicka die Gäste mit Lesungen aus ihrem neuen Mundartbuch zum Schmunzeln brachte, sorgten Leonie und Raffael für volkstümliche Unterhaltung und die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbach für kulinarische Verpflegung mit regionalen Schmankerln. Ebenso wurde vor Ort Kinderbetreuung angeboten und die klimaschonende Anreise mit der Mariazellerbahn samt gratis Shuttledienst der Gemeinde Schwarzenbach rundeten das Angebot ab.

 

Feierliche Eröffnung

Bei der feierlichen Eröffnung durch Schwarzenbachs Bürgermeister Andreas Ganaus und Regionsobmann Bürgermeister Kurt Wittmann wurden auch die neuen Projekte der Kleinregion Pielachtal vorgestellt. Diese behandeln unter anderem die Themen Klimawandelanpassung, Pielachtaler WirtschaftsRegion mit geplanter Shoppingkarte und Herkunftsschutzbestrebungen zur Pielachtaler Dirndl. „Bedanken möchten wir uns noch recht herzlich bei der Blumenwelt Anita Hollaus für die wunderschönen Blumenarrangements bei den Künstlertagen im Feuerwehrhaus und Mehrzweckgebäude“, zeigt sich Bgm. Ganaus erkenntlich.

 

Überraschende Momente

Überraschend gab es beim Eröffnungsabend am 10. September romantische Stimmung: „Obwohl bei der Eröffnung der Künstlertage zwischenzeitlich der Strom ausfiel, ließ sich der Chor der Landjugend Frankenfels-Schwarzenbach nicht aus der Ruhe bringen: die Taschenlampen der Handys wurden aktiviert und so der Gesang fortgesetzt – ein besonderes Erlebnis sowohl für die Künstler als auch für die Gäste,“ freut sich Regionsobmann Bgm. Kurt Wittmann. “Auch das neue Stromaggregat der Freiwilligen Feuerwehr konnte durch den Stromausfall als funktionstüchtig eingestuft werden,“ ergänzt Bmg. Andreas Ganaus schmunzelnd.

Foto ©Gerhard Hadinger:
hinten v.l.n.r.: Bgm. Peter Kalteis, Dirndlkönigin Sandra Schweiger, Bgm. Kurt Witmann, Barbara Zöchbauer vom Regionalbüro, Bgm. Anton Grubner
vorne v.l.n.r.: Bgm. Herbert Winter, Bgm. Andreas Ganaus, Vize-Bgm. Wolfgang Grünbichler, Bgm. Franz Singer

 

Rückfragehinweis:
Cornelia Janker, BA
Regionalbüro Pielachtal
0676 7044262 | 02722 7309 25 | regionalbuero@pielachtal.at
pielachtal.at/kleinregion

„Dirndltaler Erlebniswochen“ – Konzert zum Herbstbeginn

Das Konzert der Reihe „PCC – Pielachtaler Classic Concerts“ wird am Freitag, 24. September 2021 um 19:30 Uhr im Bürger- und Gemeindezentrum (BGZ) in 3202 Hofstetten-Grünau stattfinden.
Es gilt die 3-G-Regel.
Zu Gast ist das WienerKlassikQuartett, das überwiegend aus Mitgliedern des Tonkünstler Orchesters NÖ besteht. Das Quartett ist statt des üblichen Cellos mit einem Kontrabass besetzt und wird das Publikum neben Antonio Vivaldis „Herbst“ mit Werken von Mozart, Bach, Schubert sowie Johann und Eduard Strauss erfreuen. Es gelangt auch ein Werk des „Dirndltaler Komponisten“ aus Hofstetten-Grünau, Gerhard Habl, zur NÖ Erstaufführung.
Als besonderer Ehrengast wird Dr. Eduard Strauss, Urenkel von Eduard Strauss und Ururenkel von Johann Strauss (Vater), das Konzert besuchen.
Kartenpreise: VVK € 18,-, AK € 20,-
Schüler und Studenten 1/2 Preis
freier Eintritt unter 18 Jahren
Online Bestellungen unter ticket@pielachtal-classic.at.