21. Pielachtaler Künstlertage

So wie die Dirndl, die kleine rote Frucht des Dirndlstrauchs, ist auch die handwerkliche und künstlerische Kreativität der BewohnerInnen des Dirndltales längst sprichwörtlich geworden. Soviel Potential muss gezeigt werden – bei den mittlerweile 21. Pielachtaler Künstlertagen am 11. und 12. September in Schwarzenbach an der Pielach, heuer im Rahmen der Dirndltaler Erlebniswochen.

Organisiert wird die Veranstaltung jedes Mal von einer anderen Dirndltal-Gemeinde, in Zusammenarbeit mit dem Regionalbüro Pielachtal. Die diesjährigen Künstlertage finden in der Marktgemeinde Schwarzenbach an der Pielach statt, wo KünstlerInnen aus der ganzen Region Ihre Erzeugnisse präsentieren. Auch für kulinarisches Angebot sowie musikalisches Rahmenprogramm ist bei der Veranstaltung gesorgt.

Öffnungszeiten zum Bestaunen der Kunstwerke:

Samstag, 11. September 14:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 12. September 10:00 Uhr – 16:00 Uhr

jeweils im FF & Mehrzweckgebäude Schwarzenbach.

Das detaillierte Programm wird in Kürze bekannt gegeben.

Anmeldung als Aussteller

Interessierte Künstlerinnen und Künstler können sich noch bis 30. August im Regionalbüro Pielachtal (0676/7044262, Cornelia Janker) melden, wenn Sie sich für die Künstlertage anmelden möchten.

 

Dirndlgwand-Sonntag

PCC – Neustart 2021

Der Vorstand der „PCC – Pielachtaler Classic Concerts“ freut sich, dass wieder Kulturveranstaltungen ermöglicht sind. Die Konzertreihe beginnt am Samstag, 17. Juli 2021 um 19,30 Uhr im GuK 3203 Rabenstein an der Pielach mit  dem virtuosen Duo Sándor Rigó (Saxophon) und Christina Leeb-Grill (Klavier), die das Publikum auf einen spannenden Grenzgang zwischen „Classic & Jazz“ einladen. Dabei werden Werke von George Gershwin, Paul Bonneau, Erwin Schulhoff, Jean Matitia, Claude Debussy, Gerhard Habl und Nikolai Kapustin aufgeführt werden. Für gute Stimmung nach den Lockdowns wird gesorgt werden!

VVK: 18 €, AK: 20 € (Studenten 1/2 Preis, Jugendliche unter 18 Jahre freier Eintritt),

auch Online-Kartenreservierungen unter ticket@pielachtal-classic.at möglich.

Siehe auch Homepage www.pielachtal-classic.at.

Direktvermarktung und regionale Produkte im Pielachtal – Seien auch Sie dabei!

Fristverlängerung der Anmeldung
zum Regionalen Einkaufsführer und eigener Bereich für Direktvermarkter auf der Wirtschaftsplattform

Die Kleinregion Pielachtal relauncht den Pielachtaler Einkaufsführer. Ziel dabei ist es, die Vielfalt an regional produzierten Lebensmitteln des Pielachtals aufzuzeigen und das Bewusstsein für regionale Produkte zu fördern. Der bisherige Einkaufsführer aus dem Jahr 2014 soll aktualisiert und in ein modernes Design geändert werden. Sie produzieren Lebensmittel oder vertreiben regionale Produkte? Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!

Anmeldung zum regionalen Einkaufsführer

Aufgrund der hohen Nachfrage von NahversorgerInnen, ProduzentInnen und DirektvermarkterInnen verlängern wir die Anmeldefrist bis 1. Juni 2021. Registrieren Sie sich ganz einfach unter folgendem Link: https://forms.gle/qETFcBXYoZtPcMbN8.

Die Veröffentlichung erfolgt sowohl in Form eines digitalen Folders als auch durch Druckexemplare der Broschüre, welche bei den Gemeinden, in den Betrieben und bei Veranstaltungen aufgelegt werden. Selbstverständlich wird die Neuauflage auch mit entsprechenden öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen begleitet. Voraussichtlicher Erscheinungstermin: Ende Juni 2021.

Regionale Produkte als Teil der WirtschaftsRegion Pielachtal

In Abstimmung mit der Neuauflage des Pielachtaler Einkaufsführers wurde auf der Wirtschafsplattform der WirtschaftsRegion Pielachtal die neue Rubrik “Direktvermarkter” geschaffen. Hier können alle Möglichkeiten für den Einkauf regionaler Produkte auf einen Blick abgerufen werden. Ziel ist es, sämtliche Einkaufsmöglichkeiten im Pielachtal für die Kunden sichtbar zu machen.

Die Wirtschaftsplattform bietet einen guten Überblick über die vielfältigen Angebote der Pielachtaler Wirtschaft. Kunden sollen so einen Überblick über das gesamte Angebot der Region bekommen, und der Wirtschaftsstandort wird dadurch gestärkt. Jeder Pielachtaler Betrieb hat die Möglichkeit, sich einzutragen. Bei Fragen dazu stehen die Mitarbeiterinnen des Regionalbüros Pielachtal gerne zur Verfügung!

Der Voralpenhof Hofegger Frankenfels gibt seine Köstlichkeiten bekannt: „Wirtshaus für z´Haus!“

Lese-Adventkalender im Pavillon am Spielplatz

In der Bibliothek freuen wir uns schon auf die bevorstehende Adventzeit!
Allerdings wird dieser Advent anders sein, als in den Jahren zuvor… Aufgrund der Coronasituation wird es heuer leider keine Adventlesungen in der Bibliothek geben.

Um unseren jüngsten Leserinnen und Lesern dennoch einen schönen Lese-Advent gestalten zu können, bieten wir heuer einen „Lese-Adventkalender“ an!

Ab 1. Dezember gibt es im Pavillon am Spielplatz kurze Weihnachtsgeschichten, Gedichte, Lieder, Bastel- und Backideen rund um den Advent zu finden.
Kindergarten- und Volksschulkinder können sich beim Frischluftschnappen mit Mama und Papa eine Geschichte zum Vorlesen mit nach Hause nehmen – und das kontaktlos und den ganzen Tag.

P.S.: In der Bibliothek gibt es eine große Auswahl an Weihnachtsbüchern und –filmen! Das Team der Bibliothek freut sich nach dem Lockdown auf euren Besuch!

Die Erntekrone – ein Symbol für Dankbarkeit!

Auch dieses Jahr setzte die Landjugendgruppe Frankenfels-Schwarzenbach die Tradition des Bindens und Gestaltens der Erntekrone fort. In liebevoller Handarbeit wurden Produkte, die regional zur Verfügung stehen gebunden. So wurde heuer mit Tannenzweigen, Heu, Stroh und Getreide gebunden, geschmückt wurde die Erntekrone dann noch mit Strohblumen, Äpfel, Mais, Lampionblumen. Beim Erntedankfest am Sonntag den 11. Oktober 2020 wurde diese von den Burschen der Landjugend in die Kirche getragen. Moderator Martin Hochedlinger segnete die Erntekrone im Rahmen des feierlichen Gottesdienstes. Die Mitglieder der Landjugend sowie die Ortsgruppe des Bauernbundes und die Bäuerinnen haben die hl. Messe liebevoll mit Texten mitgestalten.

Reiseerzählungen und Barockmusik

Nach der Begrüßung von Bgm. Heinz Putzenlechner und Vorstellung der Künstler durch Bernhard Gamsjäger und Stefan Zapotocky las bei den diesjährigen Weißenburger Burggesprächen der Schauspieler, Regisseur und Intendant Michael Schottenberg aus seinen Reiseerzählungen über Vietnam, Burma und die Nordsee. Das Wiener Ensemble Breger & Hoeven erfreute das Publikum mit virtuoser barocker Tanzmusik auf historischen Instrumenten. Insgesamt ein vergnüglicher Nachmittag!
1. Reihe: GR Emarita Wegerer, Bgm. Heinz Putzenlechner, GR Edeltraud Tuder.
2. Reihe: GGR Alfred Hollaus, Bernhard Gamsjäger, Anna Breger, Laura Hoeven, Eva Breger, Michael Schottenberg, Elfriede und Stefan Zapotocky.