Weihnachtsbäume trotz Energiesparmaßnahmen

Beleuchtete Christbäume wurden am Hollstadtplatz und am Pfarrer-Stangl Platz aufgestellt

Die Marktgemeinde Frankenfels verzichtet heuer auf größere weihnachtliche Beleuchtungsmaßnahmen und beschränkt sich auf zwei Weihnachtsbäume am Pfarrer Stangl Platz und am Hollstadtplatz vor dem Gemeindeamt. Die Weihnachtsbäume stammen aus dem Gemeindewald Eibeck (Pfarrer Stangl Platz) bzw. von Hr. Peter Karner (Hollstadtplatz).

„Trotz enorm steigender Energiekosten wollen wir uns mit den beiden traditionell beleuchteten Bäumen auf die bevorstehende Adventzeit einstimmen. Ich danke Hr. Karner und der Firma Hofegger für die Christbaumspende bzw. den unentgeltlichen Christbaumtransport“ so Bgm. Winter.

Die Aufstellung und die Anbringung der Lichterketten wurde in bewährter Weise vom Gemeindebauhofteam vorgenommen.  Erstmalig erstrahlen die beiden Bäume beim Frankenfelser Familienadvent am 26. November.

Die Gemeindevertretung und die Gemeindemitarbeiter/innen wünschen eine besinnliche Adventzeit.

A wie Altglas, V wie Veränderung Jetzt wirds rund beim Flaschen entsorgen

Nach 40 Jahren Verpackungsglas-Sammlung wird diese angepasst. Keine Angst es bleibt die getrennte Sammlung in Weiss- und Buntglas. Welche Veränderungen erwarten uns und warum wird gerade jetzt umgestellt?

Altbewährtes wird zukunftsfit

Ab Anfang 2023 wandern in den Gemeinden des GVU St. Pölten alle Glasverpackungen in neue Behälter auf teils neuen Standorten. Glasverpackung sammeln ist einfacher Umweltschutz und wird durch neue Container, Standorte und Routen umweltfreundlicher.

Was ändert sich

Ab 2023 wandern alle Glasverpackungen wie Flaschen, gläserne Flaschenverschlüsse, Konservengläser, Einweg-Gewürzmühlen aus Glas, in neue Altglas-Großbehälter. Diese können schneller entleert werden und sorgen auch beim Befüllen für Ruhe. Optimale Standorte, welche an gut frequentierten Straßen liegen, werden von den Gemeinden dafür ausgewählt.

Warum jetzt?

Sensoren in den neuen Containern reduzieren die Transportkilometer, damit auch die Entsorgungskosten und sorgen für ein besseres Klima. Veraltete Kunststoff-Container werden durch Witterungseinflüsse und das hohe Glasgewicht schneller spröde und kaputt.

Die bestehenden Kunststoffcontainer werden durch lärmgedämmte und langlebige Metallgroßcontainer ersetzt. Die Konstruktion der neuen Container verbessert zudem die Sammelqualität und das Recycling. Die neue Hinweisbeklebung erleichtert das „richtige“ Entsorgen.

Was passiert mit dem Altglas?

Glasverpackungen sortenrein zu trennen, in Weiß- und Buntglas, ist die Voraussetzung, damit daraus immer wieder neue Glasverpackungen entstehen können. Das spart in der Glasfabrik natürliche Rohstoffe und schont unsere Umwelt.

 

Nähere Informationen zur Glassammlung: www.agr.at und www.umweltverbaende.at/stpoeltenland

 

Tipp:

Alle Metallverschlüsse drehen sie bitte herunter und entsorgen diese ab 2023 bequem zu Hause im „Gelben Sack“.

www.insgelbe.at

Gelber Sack 2023

Umstellung Gelber Sack 2023

Ab 2023 werden in NÖ die Trennsysteme vereinheitlicht. Das heißt alle Verpackungen außer Glas und Papier kommen ab den 1.1.2023 in die Gelbe Tonne oder den Gelben Sack. Mehr Infos dazu unter www.insgelbe.at

Krisengewinner Mehrwegflasche 200 Euro gespart

St. Pölten-Land, September 2022

 

Der GVU St. Pölten nimmt den Schulstart zum Anlass sich für den Klimaschutz und gegen die Teuerung stark zu positionieren. Rund 900 Schulbeginner in den 1. Klassen der insgesamt 40 Volksschulen in Verbandsgemeinden des GVU St. Pölten profitieren davon. Bereits zum 12. mal finanziert der GVU die beliebten Familie Tonni Glasflaschen und motiviert damit die Kinder zur Vermeidung von Verpackungsabfällen. Durch den Einsatz dieser Mehrweg-Trinkflaschen können pro Schüler und Jahr ca. 180 PET-Wegwerfflaschen ersetzt werden. Nicht nur Abfall, sondern auch Geld kann durch die Befüllung mit Verdünnsäften, Tees usw. gegenüber fertig abgefüllter Plastikflaschen, gespart werden. Den Eltern bleibt je nach Verwendung der Tonni Glasflaschen bis zu 200 Euro pro Kind und Jahr mehr an Geld übrig.

„In Zeiten der Preissteigerungen und der zunehmenden Klimaveränderung trägt der GVU St. Pölten ein Stück zu einer besseren Umwelt bei. Mit der Verteilung der Glastrinkflaschen setzen wir ein Zeichen zur Reduktion von Plastikmüll und schützen nicht zuletzt unsere Kleinsten vor Giften in Kunststofftrinkflaschen.“, erklärt der GVU Abfallberater Markus Punz.

Die ausgegebenen Flaschen können durch den Isolierkern bis zu 60 Grad Celsius befüllt werden, halten warm bzw. kalt und können anschließend in der Spülmaschine rückstandsfrei gereinigt werden. Nebenbei enthalten die Trinkflaschen keinerlei Materialgifte wie z.B. Weichmacher, Bisphenol A und Acetaldehyd. Die Flaschen sind absolut geschmacksneutral, dauerhaft kratzfest, spülmaschinenfest und umweltfreundlich.

 

GVU St. Pölten

Ansprechperson: Markus Punz

Tel: 02742/71117 -11

mpunz@gvu-stpoelten.at

 

 

Baumpflanzaktion 2022

Bis einschließlich 26. September können Baumsets kostengünstig und in sehr guter Qualität über www.gockl.at/pflanzaktion online bestellt werden.

Wald der Zukunft – Erfolgreiche Veranstaltung

Foto ©Regionalbüro Pielachtal/N. Macheleidt-Pfeifer: Waldexkursion

Viele fleißige Helfer bei der Bachufersäuberung in Frankenfels

Aufgrund der Wetterlage musste der erste geplante Termin leider abgesagt werden und der Umwelt- und Agrarausschuss lud zur gemeinsamen Bachufersäuberungsaktion am Samstag, 23. April 2022 ein. Umweltgemeinderat GGR Anton Hofegger jun.  bedankt sich für die zahlreiche Teilnahme an der Aktion. Sehr viel Müll konnte aus der Natters, Pielach, Fischbachgraben und Weißenbach unter Beteiligung der örtlichen Vereine aus den Bachufern entfernt und ordnungsgemäß entsorgt werden. Das Ziel der Aktion ist einen wichtigen Beitrag zur Umwelt zu leisten, aber auch das wunderschöne Ortsbild von Frankenfels zu erhalten.

Als Dankeschön wurden alle Helfer/innen seitens der Gemeinde Frankenfels zum Gulaschessen im Gasthof Hofegger eingeladen.